• Freuen sich auf die Zusammenarbeit: Die orthopädischen Chirurgen des Spitals Emmental. · Bild: Roland Spring

07.02.2017
Emmental

Ausbau der Zusammenarbeit mit der Orthopädie Sonnenhof

Die Orthopäden des Spitals Emmental bauen die Zusammenarbeit mit der Orthopädie Sonnenhof aus. Für Emmentaler Patienten bedeutet dies kürzere Wege bei höchster Qualität.

Das Spital Emmental und die Orthopädie Sonnenhof in Bern erweitern und vertiefen ihre Zusammenarbeit. Per kommendem 1. März haben sie einen Zusammenarbeitsvertrag abgeschlossen. Wichtiges Ziel der Zusammenarbeit ist neben der orthopädischen Versorgung der gesamten Region auch die Aus- und Weiterbildung nach gemeinsamen Standards.
Bereits seit über fünf Jahren operieren zwei Wirbelsäulenchirurgen der Orthopädie Sonnenhof Emmentaler Patienten in Burgdorf. Die Kapazitäten der orthopädischen Hüft-, Knie- und Schulterchirurgen des Spitals Emmental sind zunehmend ausgeschöpft. Dank der Verbindung mit der Orthopädie Sonnenhof können jetzt mehr Emmentaler Patienten wohnortsnah behandelt werden. Die Orthopädie Sonnenhof und die orthopädischen Chirurgen des Spitals Emmental vertreten beide den Anspruch, die weit über die regionalen und nationalen Grenzen hinaus anerkannte «Berner Schule» der Orthopädie und Traumatologie weiterzuentwickeln. Hierfür hatten sich 2010 mehrere universitäre Spezialisten in der Orthopädie Sonnenhof zusammengefunden. Neben den zwei bisherigen Chirurgen der Orthopädie Sonnenhof nehmen im Verlauf von 2017 sechs zusätzliche Ärzte gestaffelt ihre Arbeit auf. Alle werden neben ihrer Arbeit in Bern etwa einen halben bis einen ganzen Tag pro Woche Sprechstunden und Operationen in Langnau und Burgdorf durchführen. pd

AUF facebook kommentieren