• «Zusammen sind wir stark.» Wo passt dieser Slogan besser als beim Seilziehen? · Bild: Yanick Kurth

02.06.2017
Sport

Bei Traumwetter kräftig am Tau gezogen

18. Plausch-Seilzieh-Fest in Auswil – Im Auswiler Hager konnte bereits die 18. Auflage des Plausch-Seilzieh-Fests ausgetragen werden. Bei Traumwetter wurde kräftig am Tau gezogen.

Seilziehen · Kinder, Jugendliche und Erwachsene zeigten am letzten Samstag spannende Eindrücke aus dem Seilziehsport. Das 18. Plausch-Seilzieh-Fest in Auswil ging über die Bühne. Und was schnell ersichtlich wurde: Das Seilziehen ist nicht nur etwas für dicke und schwere Männer. Sogar Frauen sind am Start. Man bemerkte im Hager sofort, dass Seilziehen nichts für Einzelkämpfer mit Starallüren ist. Nur Kraft alleine zählt beim Seilziehen nicht. Die Ausdauer spiele eine wichtige Rolle – oder auch der sichere Stand.  Durchhaltevermögen und auch etwas  «Grips» sind von Vorteil. Denn professionelles Seilziehen setzt eine gute Strategie voraus. Mit blindem Reissen kommt man nicht weit.

Jugend fördern
Bevor man sich ans Seil stellt, reibt man sich die Hände mit Harz ein – das gibt einen besseren Halt. Es ist das einzige zugelassene Hilfsmittel in diesem Sport. Ein Blick auf die Hände der teilnehmenden Kinder in Auswil beruhigte aber: keine Narben und nur ein wenig Hornhaut. Erstmals konnten die Schülerinnen und Schüler ohne Startgeld-Bezahlung antreten. Die organisierende Seilziehgruppe Eriswil will den Nachwuchs fördern und hat dies deshalb so ermöglicht.  «Man muss sich aktiv um den Nachwuchs bemühen. Sind die jungen Leute einmal im Fussball-Club, sind sie für uns verloren», so der Präsident Franz Steiner. Mit den 26 angetretenen Teams zeigten sich die Organisatoren mehr als nur zufrieden. Am Nachmittag standen 12 Schülerteams im Einsatz, während am Abend das Mixed- und Plauschturnier sowie die Ostschweizer Seilziehmeisterschaft mit 14 Teams über die Bühne ging. Die Festwirtschaft und der Barbetrieb rundeten das Angebot ab.

Auszug aus der Rangliste: Plausch A und Ostschweizer Meisterschaft (6 Klassierte): 1. Sevelen; 2. Team Fors; 3. Rosenhöckeler. – Plausch B (3): 1. Stammtischschränzer Bauen; 2. Auti Fründe; 3. Team Feldschlösschen. – Mixed (5): 1. Masarakanabela; 2. Thurgauer Mostchlöpfer; 3. Kühbraaha. – Schüler, 1. bis 3. Klasse (6): 1.Team Fors Junioren; 2. Die wilde Auswiler Bande; 3. Teddys, Gondiswil. – Schüler, 4. bis 6. Klasse (4): 1. Ebersecken Power; 2. Ebersecken Pullers; 3. Die wilden Jungs. – Schüler, 7. bis 9. Klasse (2): 1. Chatzestrecker; 2. Die 7 Richis.

Von Yanick Kurth

AUF facebook kommentieren