• Die Neuwagen-Ausstellung in Sumiswald hat, nicht zuletzt auch wegen den erweiterten Interessenbereichen, viel Volk auf den Platz gelockt. · Bilder: Liselotte Jost-Zürcher

  • Die Neuwagen-Ausstellung in Sumiswald hat, nicht zuletzt auch wegen den erweiterten Interessenbereichen, viel Volk auf den Platz gelockt. · Bilder: Liselotte Jost-Zürcher

  • Die Neuwagen-Ausstellung in Sumiswald hat, nicht zuletzt auch wegen den erweiterten Interessenbereichen, viel Volk auf den Platz gelockt. · Bilder: Liselotte Jost-Zürcher

12.05.2017
Emmental

Den richtigen Weg eingeschlagen

Zum 24. Mal fand auf dem Dorfplatz Sumiswald die Neuwagen-Ausstellung statt. Trotz der schlechten Wettervorhersage war der traditionelle Anlass einer der bisher erfolgreichsten. Zum ersten Mal ist er nach einem neuen Konzept mit mehr Ausstellungsbereichen durchgeführt worden.

Sumiswald · Bei Sonnenschein wurde der Dorfplatz Sumiswald für die Neuwagen-Ausstellung eingerichtet – wohl öfters mit einem besorgten Blick gegen den Himmel. Die Wetterprognosen sagten für das Ausstellungswochenende kaltes und nasses Wetter voraus. Doch der Samstagvormittag zeigte sich freundlich, und am Sonntag hörte der Regen bei Ausstellungsbeginn auf und setzte erst wieder ein, als der Platz abgeräumt war.
Abgesehen vom Wetterglück prägten die Vielfalt an Angeboten für die tägliche Mobilität und ebenso die Gastfreundschaft und das Herzblut der Ausstellenden den beliebten Anlass.

Neu ausgerichtet
Noch zu Jahresbeginn war fraglich, ob er überhaupt wieder durchgeführt werden konnte.
Denn weil auf dieses Jahr hin diverse bisher beteiligte Garagen aus der Gemeinde Sumiswald ihr Tätigkeitsfeld verändert haben, fehlten einige wichtige Markenvertretungen (der «Unter-Emmentaler» berichtete).
Doch die Beliebtheit des Traditionsanlasses war stets offensichtlich, und verschiedene Nachfragen von Kundinnen und Kunden motivierten das organisierende Team der Central-Garage Grünen AG, die Frühjahrs-Neuwagen-Ausstellung auf ein breiteres Interessenfeld auszudehnen.
Das Konzept scheint sich ganz offensichtlich zu bewähren. Einerseits gelang es, neben den Automarken Re-nault, Dacia, Subaru und aus Direktimport Suzuki auch die Garage Schnellmann mit den Nutzfahrzeugen Iveco und das Velo-Studio von Marco Della Ducata auf den Ausstellungsplatz zu bringen.

Zeit für Geselligkeit
Im Weiteren waren Die Mobiliar Versicherung, Agentur Sumiswald, sowie während einigen Stunden der Sumiswalder Fahrlehrer Thomas Aeschlimann auf dem Platz.
Interessiert flanierten die Besucherinnen und Besucher zwischen den ausgestellten Modellen. Die Ausstellenden nutzten die Gelegenheit, um mit den Kundinnen und Kunden ins Gespräch zu kommen und ihnen ungezwungen Zeit zu widmen. Im Festzelt konnte dann die Geselligkeit ausgiebig weitergepflegt werden. Auch die Jüngsten fühlten sich wohl. Erstmals war für sie eine betreute Kinderhüpfburg aufgestellt worden, und auch die Ballone bereiteten ihnen Freude.
Der Aufwand einerseits, das neue Konzept mit dem breiteren Angebot anderseits, hat sich ganz offensichtlich bewährt. Der Erfolg ermutigt die Organisierenden, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen und im nächsten Jahr noch mehr neue Ideen für die Neuwagen-Ausstellung einfliessen zu lassen.

Von Liselotte Jost-Zürcher


AUF facebook kommentieren