• Geschäftsführer Bernhard Stucki führte vor meist vollem Haus durch die Tage der offenen Tür in der neuen Halle des Carterminals. · Bilder: Liselotte Jost-Zürcher

10.03.2017
Emmental

Erfolgreiches Festwochenende für die Sommer AG

Im Rahmen der diesjährigen Tage der offenen Tür weihte das Reise- und Transportunternehmen Sommer AG in Grünen den neuen Carterminal ein. Höhepunkt des Wochenendes war der Samstagabend mit Unterhaltung durch die Schlagersängerin Monique, der Swiss Powerbrass und den Tänzerinnen von Showdance Béatrice Bichsel. Dabei zeigte sich, dass sich die neue, grosse Halle hervorragend auch für kulturelle Anlässe eignet.

Grünen · Der Zuspruch von der Bevölkerung an den Tagen der offenen Tür bei der Sommer AG in Grünen war überwältigend. Zeitweilig war die grosse, neue Halle gestossen vollbesetzt, und in der «kulinarischen» Ecke bildeten sich Warteschlangen.
Mit Stolz präsentierten die Mitarbeitenden den modernen, schönen und grosszügigen Carterminal des Reise- und Transportunternehmens. Dieser bot zudem eine hervorragende Kulisse für das Einweihungsfest am Samstagabend, welches von der Schlagersängerin Monique eröffnet wurde. Im Anschluss daran folgte die Unterhaltung durch die Swiss Powerbrass und die Tänzerinnen von Showdance Béatrice Bichsel. Selbstverständlich fehlte es auch am kulinarischen Angebot nicht. Bratwürste vom Grill und spritzige Drinks sorgten bereits «an Ort» für Ferien- und Reisefeeling.
Der Carterminal bietet genügend Platz für alle Reisecars und -busse der Sommer AG, dazu einen komfortablen Empfangs- und Aufenthaltsraum für die Reisegäste mit Kaffee- oder Getränkeecke, Sitzgelegenheiten und Toilette. Hier können Reisegäste gemütlich warten, wenn sie zu früh eingetroffen sind oder abgeholt werden. Das breite Vordach erlaubt es, geschützt vor Regen oder Schnee im Trockenen ein- und auszusteigen. Dazu wurden 70 Gratis-Parkplätze für die Kundschaft geschaffen. Im ersten Stockwerk gibt es unter anderem einen praktischen Mehrzweckraum, der übers Wochenende für die Filmvorführungen der diesjährigen Reisen benützt wurden. Später können hier nebst anderem den Kundinnen und Kunden Fotoschaus von den Reisen vorgeführt werden.
Die Filme über die Reisen, welche im Angebot stehen, werden jeweils besonders gerne geschaut. Sie wecken die Lust nach Reisen und Ferien und helfen der Kundschaft, die Auswahl aus dem umfangreichen Angebot von Ferien-, Bade-, Städte-, Konzert- und Tagesreisen in ganz Europa zu treffen.
«Den Carterminal habe ich mir seit langem gewünscht», sagt Geschäftsleiter Bernhard Stucki im Gespräch mit dem «UE». Er freue sich nun sehr, dass das grosse Projekt zustande gekommen und gelungen sei. Das Vorhaben und die Realisierung ist allerdings auch von aussen her gespannt beobachtet worden.
Lange bevor der Carterminal in Betrieb genommen wurde, kamen Anfragen für die Benützung der Halle, die sich dank der Bodenheizung auch in kühleren Jahreszeiten für jegliche Anlässe eignet. Unter anderem wurde sie im November des letzten Jahres von einem britischen Botschafter benützt, der einen Vortrag über den «Brexit» hielt. Und schon bald, vom 18. April bis 5. Mai 2017, wird hier das populäre Theater Lützelflüh mit seinem Spiel «Hôtel du commerce» gastieren.
Eine grosse Erleichterung bedeutet die Inbetriebnahme des Carterminals auch für das Personal der Sommer AG. Dies machten auf den Rundgängen, welche den Gästen geboten wurden, Hans Schmid, Werkstattleiter, und Andreas Jutzi, Disponent Lastwagen, deutlich. Längst war das wachsende Unternehmen mit den Platzverhältnissen an die Grenzen geraten.

Vollumfängliches Angebot für Reisen und Transporte
Mit dem Terminal und den dahinter liegenden Parkplätzen ist nun das ganze Areal der Firma überbaut, kann der gesamte Platz sinnvoll ausgenützt werden.
Vor allem in den Betriebszweigen Carreisen, Lastwagen und Werkstatt können die Angebote nun auch von den räumlichen Verhältnissen her ausgebaut oder effizienter umgesetzt werden – die beste Voraussetzung, um die Erfolgsgeschichte des Unternehmens, die mit Ross und Wagen startete, fortzuführen (siehe Kasten).
Im Unternehmen sind inzwischen 35 Mitarbeitende und 15 Aushilfen beschäftigt. Das Reisebüro für alle Anliegen von privaten Reisen, Reisen für Vereine oder Gruppen, Carreisen mit zurzeit acht modernsten Reisecars, Lastwagen-Transporte und die Werkstatt sind die vier Standbeine.
25 eigene Fahrzeuge fahren täglich und oft auch nachts über die Strassen. Die Fahrzeuge werden in der Werkstatt von den Fachleuten gewartet. Diese verfügt über genügend Kapazität, um auch auswärtige Aufträge und Spezialaufträge wie Aufbauten usw. auszuführen.  

Infoshttp://www.sommer-reisen.ch: www.sommer-reisen.ch

Von Liselotte Jost-Zürcher

AUF facebook kommentieren