• Nach grossen Enttäuschungen in den letzten Weltcuprennen darf sich Mathias Flückiger über SM-Gold freuen. · Bild: Keystone

25.06.2018
Sport

Erster SM-Elitetitel für Mathias Flückiger

Mountainbike-Schweizermeisterschaft in Andermatt – Der 29-jährige Leimiswiler Biker Mathias Flückiger setzte sich im Zielsprint in Andermatt gegen Florian Vogel aus Aarau durch und wird erstmals Schweizermeister im Cross Country.

Radsport · Der Berner Mountainbiker Mathias Flückiger startete wie gewünscht ins Rennen um den Schweizermeister-Titel und gehörte jederzeit der Spitzengruppe an. Eine Gruppe, welche sich während dem Rennen immer wieder veränderte. Während Weltmeister und Topfavorit Nino Schurter (Chur) bereits in der zweiten Runde wegen einem technischen Defekt zurückfiel und schliesslich nur undankbarer Vierter wurde, konnten sich Altmeister Florian Vogel (Aarau) und Mathias Flückiger (Leimiswil) ganz vorne festsetzen.
Drei Runden vor Schluss sprengten sie die Spitzengruppe endgültig und fuhren als Duo dem Titelkampf entgegen.

Entscheidung im Sprint
Da keiner der beiden eine entscheidende Attacke herausfahren konnte, kam es nach eineinhalb Stunden Renndauer zum dramatischen Zielsprint. Und in diesem behielt Mathias Flückiger die Oberhand. Hauchdünn sicherte sich der Mountainbiker aus Leimiswil den ersten Elite-Schweizermeister-Titel seiner Karriere. «Es war sehr hart heute. Der steile Aufstieg, der Wind. Ich bin sehr glücklich, dass es nun mal geklappt hat», freute sich Flückiger im Ziel und liess sich von seinen Fans feiern. Sein Bruder Lukas Flückiger (Wynigen) beendete die nationalen Titelkämpfe auf dem sechsten Platz. Frauen-Titelverteidigerin Jolanda Neff feierte bei den Frauen ihren vierten Meistertitel. Das SM-Rennen in Andermatt war gleichzeitig das fünfte Rennen des diesjährigen Swiss Bike Cups.

Auszug aus der Rangliste: Elite Männer (22 Klassierte): 1. Mathias Flückiger, Leimiswil, 1:36:15; 2. Florian Vogel, Jona SG, gleiche Zeit; 3. Andri Frischknecht, Feldbach, 0:16 zurück; 4. Nino Schurter, Chur, 0:17; 5. Lars Forster, Neuhaus, 0:45; 6. Lukas Flückiger, Wynigen, 1:02. –  Elite Frauen (9): 1. Jolanda Neff, Thal, 1:27:53; 2. Ramona Forchini, Wattwil, 2:37. – Knaben Jg. 2002/03 (80): 1. Dario Lillo, Eschenbach, 43:19,8; 8. Nils Aebersold, SC Ahorn-Eriswil, 2:51. – Mädchen Jg. 2006/07 (15): 1. Sirin Städler, Hinterforst, 36:48,9; 2. Sereina Hosner, Lotzwil, 1:15; 3. Lara Liehner, Wetzikon, 1:32.

Eing./slh

 

 

AUF facebook kommentieren