• Die Frauen und Männer des Turnvereins Gondiswil konnten den Vereinswettkampf Frauen/Männer (ab 35 Jahre) für sich entscheiden. · Bild: Stefan Leuenberger

04.07.2018
Sport

Friedliches Turnen unter Tannen bei hochsommerlicher Hitze

Verbandsturnfest in Langnau – Die Sommerhitze begleitete die 4300 Turnerinnen und Turner am gelungenen Verbandsturnfest in Langnau. Viele regionale Turnvereine erlebten von Freitag bis Sonntag am Jahreshighlight bei Turne

Turnen · Unter dem Motto «Turnen unter Tannen» organisierte der Turnverein Langnau von Freitag bis Sonntag ein gelungenes, weil mit viel Herzblut und motivierten Helfern auf die Beine gestelltes Verbandsturnfest. Letztmals fand 2014 in Roggwil ein Turnfest auf Verbandsgebiet statt. Langnau 2018 wurde zum Hitzefest. Einzig die Geräteturnenden fanden im kühlen Langnauer Eisstadion etwas Linderung. Auf den Wettkampfanlagen Höheweg und Moos wurde bei Temperaturen über 30 Grad munter gschwitzt. Wer zwischen dem straffen Turnprogramm Zeit hatte, gönnte sich in der Langnauer Badi oder in der Ilfis eine Abkühlung.

Festen am Abend
In unzähligen Turndisziplinen massen sich die Turnvereine untereinander. Jeder Turnverein stellte sich sein Programm im Vorfeld selber zusammen. Am Ende wurden in verschiedenen Stärkeklassen – für deren Zugehörigkeit ausschliesslich die Anzahl Mitturnender eine Rolle spielte – die Sieger gesucht. An den Abenden stand der zweite Teil des Wortes Turnfest auf dem Programm. Und die samstägliche Festzelt-Party mit den «Tornados» wurde schlichtweg gigantisch.

Mels mit grandiosem Bodenturnen
Im Vereinswettkampf waren die Turnvereine aus der Region für einmal nicht äusserst erfolgreich. Im dreiteiligen Vereinswettkampf der Aktiven schaffte es kein Turnverein aus dem «UE»-Gebiet auf das Podest. Turnfestsieger in der höchsten Stärkeklasse (36 und mehr Mitmachende) wurde der TV Mels aus dem Kanton Graubünden mit 29,11 Punkten. Die Bündner servierten mit einem Bodenturnprogramm mit 32 Mitmachenden und der hohen Note 9,80 zugleich das sportliche Highlight des Turnfests. Der TV Melchnau schaffte es in der höchsten Stärkeklasse mit 26,06 Punkten auf den 4. Rang. Die beste Note der Melchnauer steuerten die Leute des Fachtests Unihockey bei (9,05). Eindrücklich: Den Fachtest Allround absolvierten die Melchnauer mit 39 Vereinsmitgliedern.
Ebenfalls knapp hinter dem Podest klassierte sich der TV Eriswil in der vierten Stärkeklasse (13 bis 20 Mitmachende). Mit 9,58 Punkten holte Eriswil den Bestwert im Schleuderball. Für den dritten «Ledermedaillen»-Platz sorgte der TV Lützelflüh-Goldbach in der fünften Stärkeklasse (6 bis 12 Mitmachende). Bloss zwei Hundertstelpunkte fehlten am Ende zu Bronze. Erwartungsgemäss holte die Truppe im Hochsprung die blanke 10,00.

Gondiswils Fit+Fun-Spezialisten gewinnen einmal mehr
Rosiger schnitten die Frauen/Männer (35 Jahre und älter) im Vereinswettkampf ab. Turnfestsieger in der höchsten Stärkeklasse wurde einmal mehr der TV Gondiswil. Die Fit+Fun-Spezialisten liessen den einzigen Konkurrenten Roggwil mit 28,61 Punkten deutlich zurück. Noch bitterer war die Beteiligung in der zweiten Stärkeklasse. Der TV Huttwil siegte mit 27,90 Punkten und einem gut gelungenen Fit+Fun-Programm gegnerlos. Den besten Fit+Fun-Wettkampf (umfasst die sechs Aufgaben Fuss-Ball-Korb, Ball Kreuz, Unihockey, 8er-Ball, Moosgummiring und Intercross) zeigte der TV Melchnau, der sich mit 28,90 Punkten als Sieger der dritten Stärkeklasse feiern lassen durfte. Am Sonntag absolvierte der Nachwuchs den Vereinswettkampf. Acht Jugendriegen traten an. Der TV Huttwil feierte in der zweien Stärkeklasse den Sieg.
Was am Samstag besonders bei den Aktiven nicht klappen wollte, passte am Freitag während den Einzelwettkämpfen in der Leichtathletik und im Turnwettkampf ausgesprochen gut, denn es gab eine Vielzahl regionaler Podestplätze. Den wertvollsten Sieg durfte Marco Glauser vom TV Gondiswil im Sechskampf der Turner feiern. Mit konstant starken Leistungen in allen sechs Disziplinen holte sich Glauser im Feld der 145 Wettkämpfer nur eine Woche nach dem Sieg am «Seeländischen» den fünften Turnfestsieg seiner Karriere, dies vor Sven Gerber (TV Eriswil) und Fabian Bernhard (TV Madiswil). Im Fünfkampf der Senioren musste der potenzielle Sieger Martin Schütz (TV Eriswil) verletzt aufgeben.

Drei Melchnauer auf dem Podest
Im Turnwettkampf (Vielseitigkeitsmessen aus den Sparten Fitness/Spiel, Leichtathletik und Nationalturnen) durfte sich Marcel Wälchli vom TV Melchnau über den Turnfestsieg in der Altersklasse 35+ freuen. Er glänzte mit den Maximalnoten 10,00 im Unihockey und insbesondere im streng benoteten Basketball. Ebenfalls Gold umhängen lassen durfte sich der verdienstvolle Madiswiler Turner Urs
Zulliger in der Altersstufe 45+. Der ehemalige Leichtathlet schaffte im Kugelstossen die Maximalnote. Über Silbermedaillen durften sich die beiden Melchnauer Senioren Heinz Hasler (55+) und Peter Jordi (65+) freuen. Ebenfalls den Vizesieg schafften Silvia Schwantag vom TV Huttwil (35+) und Manuela Zürcher vom TV Gondiswil (45+). Am Freitagabend stand eine Spielnacht mit den Disziplinen Unihockey, Korbball und Volleyball auf dem Programm, dies in den Kategorien Mixed und Herren. 32 Equipen nahmen teil. Die Frauen/Männer massen sich derweilen im Spielturnier (Prellball, Ringtennis und Gobaspiel). Bei den Frauen holte sich der FTV Hasle-Rüegsau den Sieg, bei den Männern der TV Rüegsauschachen. Beendet wurde das Turnfest am Sonntag mit schönen Turn- und Musikdarbietungen in der Ilfishalle. Zuvor rettete der TV Huttwil mit einem 3. Rang in der Kategorie Mixed die regionale Ehre in den Pendelstafetten.

Vereinswettkämpfe: Aktive 3-teilig, 1. Stärkeklasse (7 Klassierte): 1. TV STV Mels, 29,11; 2. TV Biglen, 27,07; 4. TV Melchnau, 26,06 (FTK 8,63/GYK Ohne 8,57/FTV 8,08/FTU 9,05/PS80 8,24/FTA 8,62). – Aktive 3-teilig, 2. Stärkeklasse (10): 1. TV STV Eschenbach, 28,04. – Aktive 3-teilig, 3. Stärkeklasse (16): 1. TV STV Ormalingen, 27,35; 6. TV Ursenbach, 26,23 (SB 8,88/SR 8,56/KUG 8,34/GYK Ohne 8,72/FTV 8,94/FTU 8,58/PS80 9,15); 13. TV Huttwil, 23,42 (WE 8,37/SR 8,27/KUG 8,24/FTV 7,59/TAe 7,85/FTU 8,72/800 8,45/PS80 6,83). – Aktive 3-teilig, 4. Stärkeklasse (34): 1. STV Benken SG, 28,91; 4. TV Eriswil, 27,61; 17. TV Gondiswil, 25,60 (KUG 9,17/PS80 7,90/WE 8,47/SB 8,83/FTA 8,69/800 8,61); 20. TV Grossdietwil, 25,29 (SP 8,48/GK 8,63/SSB 8,18); 22. TV Lotwil, 25,15 (FTV 9,35/WE 8,42/FTA 6,82/FTK 8,69/PS80 8,28); 27. TV Madiswil, 24,15 (PS80 8,28/WE 7,99/KUG 8,73/800 7,07/SB 7,57). – Aktive 3-teilig, 5. Stärkeklasse (37): 1. DTV Krauchthal, 27,58; 4. TV Lützelflülh-Goldbach, 26,73 (WE 8,97/HO 10,00/800 8,23/KUG 8,45/PS80 9,04); 22. TV Wynigen, 23,72 (PS80 8,22/WE 8,34/WU 8,04/FTA 7,31); 36. SV Affoltern-Weier, 20,45 (FTA 6,22/FTU 6,96/KUG 6,90/WE 7,63). – Aktive 1-teilig, Team Aerobic (2): 1. TV Mühlethurnen, 8,88; 2. TV Huttwil, 7,87. – Aktive 1-teilig, Fachtest (12): 1. TV Bowil, 9,32; 5. DTV Lützelflüh, 7,69. – Frauen/Männer 3-teilig, 1. Stärkeklasse (2): 1. TV Gondiswil, 28,61 (SB 9,65/FF2 9,43/FF1 9,63); 2. STV Roggwil, 25,86. – Frauen/Männer 3-teilig, 2. Stärkeklasse (1): 1. TV Huttwil, 27,90 (FF1 9,73/FF2 8,72/FF3 9,45). – Frauen/Männer 3-teilig, 3. Stärkeklasse (8): 1. TV Melchnau, 28,90 (FF1 9,99/FF2 9,44/FF3 9,47); 2. TV STV Eschenbach, 28,29; 7. FTV Hasle-Rüegsau, 24,01 (FF1 8,20/FF2 7,72/FF3 8,09). – Frauen/Männer 3-teilig, 4. Stärkeklasse (23): 1. TV Steinenberg-Grasswil, 29,83; 20. MTV Hasle b. Burgdorf, 23,01 (FF1 8,23/FF2 7,78/FF3 7,00); 22. TV Rüegsauschachen, 22,74 (FF1 7,84/FF2 7,87/FF3 7,03). – Frauen/Männer 1-teilig, Fit&Fun (5): 1. DTV Wilderswil, 9,39; 3. TV Eriswil, 7,08. – Frauen/Männer, Fachtest (6): 1. TV Bowil, FTA 9,47; 3. TV Madiswil, FTA 8,91; 4. TV Ursenbach, FTA 8,54. – Senioren 3-teilig, 1. Stärkeklasse (2): 1. STV Stadtturnverein Langenthal, 25,93 (FF1 8,50/FF2 8,96/FF3 8,47); 3. TV Allmendingen, 22,57. – Senioren 3-teilig, 2. Stärkeklasse (7): 1. STV Langnau i.E., 29,88; 3. TV Bleienbach, 24,84 (FF1 8,80/FF2 8,18/FF3 7,86). – Jugend 3-teilig, 2. Stärkeklasse (1): 1. TV Huttwil, 25,92. – 3-Spiel-Turnier, Frauen: 1. FTV Hasle-Rüegsau I, 27; 2. FTV Burgdorf I, 22; 4. FTV Hasle-Rüegsau II, 16; 5. TV Heimiswil, 10; 6. FTV Hasle-Rüegsau III, 6. – 3-Spiel-Turnier, Männer/Mixed: 1. TV Rüegsauschachen I, 27; 2. TV Davos II, 24; 4. TV Rüegsauschachen II, 21. – Faustball, Kat. A: 1. Kirchberg I, 2. Trubschachen; 5. Sumiswald.

Einzelwettkampf Leichtathletik: Vierkampf Turnerinnen (58 Klassierte): 1. Martina Glauser, TV Wichtrach, 2560; 2. Anina Bernath, TV Lyss, 2472; 3. Ramona Kramer, Wil, 2350; 11. Melanie Flückiger, TV Ursenbach, 2154; 15. Janine Rutschmann, TV Eriswil, 2034; 17. Corine Schürch, TV Huttwil, 1971; 18. Sina Gerber, TV Eriswil, 1959; 21. Alina Käser, TV Ursenbach, 1926; 23. Lara Käser, TV Ursenbach, 1897; 30. Flavia Zürcher, TV Gondiswil, 1831; 31. Nina Niederhauser, TV Eriswil, 1791; 32. Eveline Schmied, TV Eriswil,1762; 34. Fabienne Rutschmann, TV Eriswil, 1703; 36. Larissa Loosli, TV Eriswil, 1584; 45. Sara Zürcher, TV Huttwil, 1498; 51. Michèle Rutschmann, TV Eriswil, 1296; 55. Claudia Meyer, TV Gondiswil, 897. – Sechskampf Turner (145): 1. Marco Glauser, TV Gondiswil, 4579; 2. Sven Gerber, TV Eriswil, 4425; 3. Fabian Bernhard, TV Madiswil, 4280; 4. Lukas Flückiger, TV Ursenbach, 4182; 6. Marcel Nyffeler, TV Lützelflüh-Goldbach, 4136; 15. Niklaus Sommer, TV Eriswil, 4038; 18. Remo Schüpbach, TV Lützelflüh-Goldbach, 3975; 23. Christian Vetter, TV Huttwil, 3869; 30. Adrian Leuenberger, TV Huttwil, 3767; 33. Marco König, TV Madiswil, 3730; 35. Thomas Rickli, TV Gondiswil, 3681; 36. Jonas Aeschlimann, TV Lützelflüh-Goldbach, 3670; 37. Roger König, TV Madiswil, 3667; 38. Matthias Haldimann, TV Eriswil, 3663; 51. Nick Zulliger, TV Madiswil, 3539; 52. Stefan Hängärtner, TV Gondiswil, 3521; 53. Jan Buess, TV Lützelfüh-Goldbach, 3489; 54. Jonas Widmer, TV Lützelflüh-Goldbach, 3483; 56. Janic Geisseler, TV Madiswil, 3459; 56. Roman Luternauer, TV Eriswil, 3459; 58. Matthias Leuenberger, TV Melchnau, 3451; 62. Patric Jäggi, TV Madiswil, 3399; 66. Christoph Schärli, TV Melchnau, 3390; 67. Mathijs Zulauf, TV Madiswil, 3384; 70. Daniel Vetter, TV Huttwil, 3358; 71. Lukas Brügger, TV Madiswil, 3357; 73. Filip Leuenberger, TV Madiswil, 3342; 75. Youcef Ait Salem, TV Huttwil, 3317; 79. Swen Leuenberger, TV Madiswil, 3283; 83. Jonas Meyer, TV Eriswil, 3210; 91. Thomas Eichenberger, TV Melchnau, 3139; 94. Dominic Affentranger, TV Melchnau, 3129; 98. Lukas Aeschlimann, TV Lützelflüh-Goldbach, 3061; 102. Stefan Gerber, TV Huttwil, 3019; 114. Simon Liechti, TV Eriswil, 2882; 119. Kaytano Krause, TV Madiswil, 2816; 121. Christoph Baumann, TV Huttwil, 2804; 136. Philippe Baumann, TV Huttwil, 2401; 137. Andreas Ramseier, TV Huttwil, 2400; 138. Michael Rupli, TV Huttwil, 2392. – Fünfkampf Senioren (20): 1. Michael Bachmeier, TV Langnau, 3825; 2. Markus Bigler, TV Trubschachen, 3600; 3. Jonas Schönfeld, TV Utzenstorf, 3599; 5. Daniel Schneider, TV Eriswil, 3316; 6. Simon Schütz, TV Eriswil, 3276; 7. Thomas Lehmann, TV Ursenbach, 3183; 8. Matthias Niklaus, TV Melchnau, 3045; 12. Martin Schütz, TV Eriswil, 2904; 14. Marc Hirschi, TV Eriswil, 2855.

Einzelwettkampf Turnwettkampf: Frauen 35+ (5): 1. Sarah Gugelmann, TV Attiswil, 29,67; 2. Silvia Schwantag, TV Huttwil, 27,13; 3. Martina Schuerch, TV Attiswil, 26,69. – Frauen 45+ (3): 1. Liselotte Rutz, TV Herisau, 24,64; 2. Manuela Zürcher, TV Gondiswil, 23,83; 3. Monika Ramsauer, TV Herisau, 23,42. – Männer -35 (28): 1. Beat Wyss, TV Attiswil, 26,64; 4. Michael Tanner, TV Bärau/TV Huttwil, 25,69; 7. Michael Brügger, TV Madiswil, 24,80; 18. Nils Iff, TV Huttwil, 22,36; 22. Stefan Nussbaum, TV Melchnau, 20,91. – Männer 35+ (19): 1. Marcel Wälchli, TV Melchnau, 28,70; 2. Stefan Leuenberger, TV Huttwil, 28,34; 3. Stefan Lerch, TV Wiedlisbach, 27,96; 4. Bruno Hess, TV Eriswil, 27,24; 5. Bernhard Krähenbühl, TV Eriswil, 27,23; 12. Martin Lüthi, TV Melchnau, 25,86; 14. Martin Oberli, TV Melchnau, 25,73; 15. Martin Neuenschwander, TV Melchnau, 25,32. – Männer, 45+ (30): 1. Urs Zulliger, TV Madiswil, 28,71; 2. Thomas Friedli, TV Herzogenbuchsee, 27,88; 3. Martin Grogg, TV Roggwil, 27,58; 6. Kurt Wüthrich, TV Gondiswil, 27,11; 7. Daniel Lehmann, TV Gondiswil, 27,06; 11. Marcel Geisseler, TV Madiswil, 25,62; 12. Beat Wyss, TV Melchnau, 25,37; 13. Ernst Roth, TV Melchnau, 25,23; 16. Marcel Nyfeler, TV Gondiswil, 24,90; 19. Hans Zürcher, TV Gondiswil, 24,25; 25. Jakob Dambach, TV Melchnau, 23,41; 29. Heinz Leibundgut, TV Melchnau, 22,29. – Männer 55+ (15): 1. Markus Stähli, TV Kirchlindach, 27,51; 2. Heinz Hasler, TV Melchnau, 25,53; 8. Thomas Morgenthaler, TV Melchnau, 22,93. – Männer 65+ (6): 1. Otto Scheidegger, TV Fraubrunnen, 24,34; 2. Peter Jordi, TV Melchnau, 23,89; 3. Bruno Lüthi, TV Fraubrunnen, 21,99; 4. Andreas Müller, TV Melchnau, 21,87.

Von Stefan Leuenberger

AUF facebook kommentieren