• Die Damen- und Männerriege Gondiswil holte sich im Vereinswettkampf der Frauen/Männer (ab 35 Jahre) den Turnfestsieg.· Bild: zvg

22.06.2017
Sport

Gondiswiler Turnfestsieg im Kandertal

Oberländisches Turnfest in Reichenbach – Am Hitzeturnfest in Reichenbach im Kandertal feierte die Damen- und Männerriege Gondiswil den Turnfestsieg im Vereinswettkampf der Frauen/Männer. Huttwil schaffte drei Einzel-Podestplätze und zwei Finalteilnahmen in der sonntäglichen Pendelstafette.

Turnern · 5084 Turnerinnen und Turner aus 214 Vereinen standen am Wochenende vor schönstem Bergpanorama am Oberländischen Turnfest in Reichenbach im Einsatz. 2000 Zuschauer und 800 Helfer kamen hinzu. Das Motto des Turnfest war eine Abwandlung eines Songs von Mundart-Godfather Polo Hofer: «Blüemlisalp irä Turnernacht». Demonstriert wurden am Freitag, Samstag und Sonntag Leidenschaft und Begeisterung für den Turnsport. 29 turnerische Disziplinen – vom Fachtest Allround bis zum Steinstos­sen – wurden angeboten. Es gab 19 Wettkampfanlagen, die meisten auf dem 1943 als Reduit-Militäranlage gebauten Flugplatz, der jetzt der zivilen Flugplatzgenossenschaft Reichenbach gehört. Die ungewöhnlichste war die für das Barrenturnen im Skydive-Hangar. Die grosse Hitze, die besonders am Freitag überaus starken Windböen und die teilweise äusserst schwierigen Bodenverhältnisse auf der langen Landebahn stellten die Turnenden in verschiedensten Disziplinen – besonders jene, bei denen Bälle im Spiel waren – vor knifflige Aufgaben und führten auch zu gelegentlichem verzweifelten Kopfschütteln.

Huttwil einer der grössten Vereine
Der Turnverein Huttwil wählte für das Jahr 2017 das Oberländische und das Seeländische Turnfest (findet erst im August statt) aus. Mit stolzen 79 Mitgliedern trat Huttwil an und war – wie an den meisten Turnfesten – einer der grössten Vereine. Zu den Einzelwettkämpfen am Freitag traten gleich 21 Huttwiler an. Silvia Schwantag und Stefan Leuenberger holten im Turnwettkampf Silbermedaillen. In der Leichtathletik gewann Youcef Ait Salem in der U20-Kategorie die Bronzemedaille. Spitzenleistungen gelangen auch Corine Schürch (4. Rang LA-Vierkampf Turnerinnen) und Christian Vetter (5. Rang Turnwettkampf). Einen schönen Erfolg schafften die Aktiven aus Huttwil am Sonntag. An den prestigeträchtigen Pendelstafetten schaffte Huttwil sowohl in der Kategorie Mixed (5. Rang) wie auch bei den Turnern (7. Rang) die Finalteilnahme.  Im Vereinswettkampf der Frauen/Männer kam es im Fit+Fun-Wettmessen zu einem weiteren Duell gegen den TV Gondiswil. Das 20-köpfige Huttwiler Team schaffte mit 28,75 Punkten einen starken Wert, der zum Vize-Turnfestsieg ausreichte.

Gondiswil im Fit+Fun nicht bezwingbar
Damit war auch klar, dass Gondiswil mit 29,29 Punkten einmal mehr ein Turnfest in der Alterssparte Frauen/Männer (ab 35 Jahre) für sich entschied. Das 27-köpfige Team der Damenriege und der Männerriege konnte die vielen Trainings optimal im Wettkampf ummünzen. Und für einmal brachten nicht nur die beiden Regionalvereine, sondern immerhin fünf Vereine genügend Mitmachende für einen Start in der 1. Stärkeklasse zusammen. So hatte der Stellenwert der Rangierung im Oberland auch einen etwas höheren Stellenwert als gewohnt. In den Einzelwettkämpfen stach Gondiswils Trumpf-Bauer nicht. Marco Glauser musste nach einer Disziplin den Leichtathletik-Vierkampf der Turner verletzt aufgeben. Dafür holte der 1958 geborene Jörg Hängärtner im Turnwettkampf der Herren 55+ die Silbermedaille. Im Vereinswettkampf der Aktiven resultierte der 8. Rang von 32 Vereinen der 3. Stärkeklasse. Die höchste Note (9,45) erzielten die 400-m-Läufer. Ernüchterung gab es am Schlusstag: Die Gondiswiler Turner schieden in ihrer Paradedisziplin – der Pendelstafette – bereits im Vorlauf aus.

Sprintschneller Ursenbacher Bobanschieber
Der Turnverein Ursenbach belegte im Vereinswettkampf der Aktiven den 20. Rang. Spitzenränge schafften die Einzel-Leichtathletinnen Melanie, Sandra und Fabienne Flückiger mit den Rängen 5, 7 und 8. Der im Winter als Anschieber im Bobteam von Beat Hefti aktive Lukas Flückiger (Jahrgang 1994) war im 133-köpfigen Teilnehmerfeld des Leichtathletik-Vierkampfs der Turner im 9. Rang der erfolgreichste Regionale. Mit gewaltigen 9,47 Sekunden war Flückiger der schnellste 80-m-Sprinter. Auch Yanick Nestler und Lars Lehmann überzeugten. Die Auszeichnung bei den Senioren gewann Thomas Lehmann (9. Rang). Der Turnverein Bleienbach schaffte mit der Note 9,03 im Fachtest Allround den 3. Rang im einteiligen Vereinswettkampf der Aktiven. Der STV Zell belegte im Vereinswettkampf der Aktiven den 20. Rang. Die höchsten Noten gelangen im Weitwurf (9,31) und im Fachtest Korbball (9,27). Der SV Dürrenroth war mit einer Kleinformation im Oberland. Im Vereinswettkampf resultierte der 20. Rang in der untersten Stärkeklasse. Heimiswils Männer absolvierten den Fit+Fun-Wettkampf mit der Note 26,24 (9. Rang).   

Auszug aus der Rangliste: Einzelwettkampf Aerobic (6 Klassierte): 1. TV Eien-Kleindöttingen, 9,20; 2. Sonterswil, 9,05; 6. TV Huttwil, 7,08. – Geräteturnen Damen (23): 1. Céline Kurmann, STV Sarnen, 38,10; 13. Sandra Bösiger, Hasle-Rüegs­au, 34,85. – Leichtathletik: Frauen (55): 1. Diana Abegglen, TV Unterseen, 3163; 4. Corine Schürch, TV Huttwil, 2390; 5. Melanie Flückiger, TV Ursenbach, 2380; 7. Sandra Flückiger, TV Ursenbach, 2318; 8. Fabienne Flückiger, TV Ursenbach, 2306; 16. Flavia Zürcher, TV Gondiswil, 2158; 17. Larissa Glauser, TV Gondiswil, 2156. – U20 M (28): 1. Phil Fehse, Wilen-Neunforn, 2847; 2. Lukas Davatz, TV Messen, 2791; 3. Youcef Ait Salem, TV Huttwil, 2625; 9. Nicolas Leuenberger, TV Ursenbach, 2409: 12. Felix Käser, TV Ursenbach, 2207; 22. Erik Müllener, TV Ursenbach, 1993. – Männer (133): 1. Stefan Schmocker, TV Unterseen, 3282; 9. Lukas Flückiger, TV Ursenbach, 3028; 16. Yanick Nestler, TV Ursenbach, 2877; 19. Lars Lehmann, TV Ursenbach, 2774; 24. Thomas Berchtold, TV Gondiswil, 2740; 26. Christian Vetter, TV Huttwil, 2726; 27. Thomas Rickli, TV Gondiswil, 2724; 41. Marcel Jörg, TV Huttwil, 2541; 45. Stefan Hängärtner, TV Gondiswil, 2497; 53. Sandro Lanz, TV Gondiswil, 2435; 62. Mario Arm, TV Huttwil, 2371; 66. Stefan Gerber, TV Huttwil, 2350; 70. Thomas Brand, TV Huttwil, 2316; 73. Lukas Kämpfer, TV Huttwil, 2308; 74. Daniel Vetter, TV Huttwil, 2292; 84. Jan Lanz, TV Gondiswil, 2255; 85. Tobias Flückiger, TV Huttwil, 2251; 100. Adrian Neuenschwander, TV Huttwil, 2110; 116. Christoph Baumann, TV Huttwil, 1901; 119. Philippe Baumann, TV Huttwil, 1816; 130. Andreas Ramseier, TV Huttwil, 1517. – Senioren (35): 1. Jonas Schönfeld, TV Utzenstorf, 3070; 9. Thomas Lehmann, TV Ursenbach, 2660. – Turnwettkampf: Frauen 35+/55+ (14): 1. Marianne Glatz, TV Zäziwil, 28,74; 2. Silvia Schwantag, TV Huttwil, 26,81; 3. Regula Merz, TV Belp, 26,27; 8. Manuela Zürcher, TV Gondiswil, 23,18; 10. Sonja Glauser, TV Gondiswil, 22,27; 11. Anni Berchtold, TV Gondiswil, 21,42. – Herren (57): 1. Otto Wartmann, TV Märwil, 27,52; 5. Christian Vetter, TV Huttwil, 26,50; 29. Michael Tanner, TV Huttwil, 23,11. – Herren 35+ (36): 1. Roman Stucki, TV Worben, 29,83; 2. Stefan Leuenberger, TV Huttwil, 29,61; 3. Daniel Stricker, TV Hörhausen, 28,33; 8. Daniel Lehmann, TV Gondiswil, 26,61; 11. Kurt Wüthrich, TV Gondiswil, 26,06; 13. Hans Zürcher, TV Gondiswil, 25,54. – Herren 55+ (11): 1. Kurt Stucki, MR Toffen, 25,19; 2. Jörg Hängärtner, TV Gondiswil, 24,78; 3. Theo Walther, TV Lengnau bei Biel, 23,99. – Vereinswettkampf: Aktive 1-teilig, Fachteste: 1. TV Neuhausen, 9,52; 3. TV Bleienbach, 9,03. – Aktive 3-teilig, 1. Stärkeklasse: 1. TV Buttikon-Schübelbach, 29,43; 20. STV Zell, 26,10 (GK/C 8,75; FTA 7,44; FTK 9,27; BA 9,13; PS80 8,72; WU 9,31; STH 8,80; 800 8,84); 33. TV Huttwil, 24,41 (KUG 8,32; WE 8,71; FTV 8,19; SR 8,20; FTU 8,87; TAe 8,40; 800 7,37; PS80 7,45) . – Aktive 3-teilig, 2. Stärkeklasse: 1. BTV Bern, 28,09; 20. TV Ursenbach, 24,75 (KUG 7,65; SR 8,05; SB 8,19; GYK 8,74; PS80 9,07; FTV 7,97). –  Aktive 3-teilig, 3. Stärkeklasse: 1. TV Unterseen, 28,40; 8. TV Gondiswil, 26,71 (SB 8,66; PS80 9,27; FTA 7,90; WU 9,14; WE 8,81; KUG 9,18; 400 9,45). – Aktive 3-teilig, 4. Stärkeklasse: 1. TV Naters, 27,65; 20. SV Dürrenroth, 24,03 (PS80 7,97; FTA 7,92; SB 8,14); 43. TV Bleienbach Damen, 20,79 (FTA 7,03; KUG 6,71; WU 6,80; PS80 7,00). – Frauen/Männer 3-teilig, 1. Stärkeklasse: 1. TV Gondiswil, 29,29 (FF1 9,79; FF2 9,69; FF3 9,81); 2. TV Huttwil, 28,75 (FF1 9,29; FF2 9,78; FF3 9,86); 3. TV Täuffelen, 28,20. – Frauen/Männer 3-teilig, 2. Stärkeklasse: 1. TV Zäziwil, 29,63; 9. TV Heimiswil, 26,24 (FF1 8,40; FF2 8,70; FF3 9,14). – Pendelstafette Final: Mixed: 1. TV Unterseen, 2:48,12; 5. TV Huttwil, 2:54,34. – Turner: 1. TV STV Wangen, 2:39,56; 7. TV Huttwil, 2:49,81. – Turnerinnen: 1. DR Grossaffoltern, 3:04,53.

Von Stefan Leuenberger

AUF facebook kommentieren