• Erst noch waren nur die Grundmauern da. In kurzer Zeit haben Menschen und ihre Technik für eine imposante Stahlkonstruktion auf dem Areal des Campus Perspektiven gesorgt. · Bild: Beat Lanz

30.06.2017
Huttwil

Grossbaustelle im Campus Perspektiven

Die Grundmasse der geplanten neuen Eventhalle im Campus Perspektiven in Schwarzenbach sind mit 43,5 x 72 Meter beachtlich. Sie sind Voraussetzung, damit hier künftig wieder grosse Events durchgeführt werden können – und die Huttwil in ein neues Rampenlicht stellen sollen.

Schwarzenbach-Huttwil · Nachdem im letzten Jahr die Fundament-Mauern erstellt worden waren, blieb es lange Zeit wieder still auf der Baustelle im Campus. Im Mai dieses Jahres wurden die Arbeiten wieder aufgenommen. Anfangs Juni begannen die Aufbauarbeiten mit der Stahlkonstruktion.

Zurück ins Rampenlicht
Vier Monteure von der Firma Fixträger AG, Stahl- und Leichtbauelemente aus Schwaderloch, und ein grosser Baukran versetzen die nummerierten Stahlelemente jeweils an den richtigen Platz auf der Grossbaustelle. Jedes stehende Stahlelement wird auf dem Grundmauersockel auf vier Befestigungsschrauben aufgesetzt, ausnivelliert und festgeschraubt, damit dann die Querverbinder-Elemente passend eingesetzt und zur Stabilisation verschraubt werden können.
Die Grundmasse der neuen Eventhalle sind mit 43,5 x 72 Meter gross. Somit können hier künftig auch Events durchgeführt werden, die Huttwil künftig wieder ins Rampenlicht stellen. Möglich macht dies Markus Bösiger, der Besitzer des Campus Perspektiven, der bereit ist, in dessen Entwicklung zu investieren.
Da bereits im Juli in der Eishalle wieder Eis gemacht wird, steht diese Halle für weitere Events wie Konzerte, Generalversammlungen, Ausstellungen, Shows und Anlässe nicht mehr zur Verfügung.
Mit dem Bau der neuen Halle aber geht es langsam aber sicher dorthin zurück, wo der Campus mit seiner Popularität vor Jahren schon einmal war. Viele Schritte sind bereits getan. Neu ist das Restaurant wieder an allen 365 Tagen im Jahr geöffnet, von morgens ab 7 Uhr.

Das Baugeschehen beobachten
Interessierten ist ein Besuch im Campus empfohlen, dann können Sie die Baufortschritte von der Restaurant- Terrasse aus mitverfolgen. Drei grosse Querträger liegen auf Palletten verschraubt bereit zum Hochheben auf die bereits stehenden Trägersäulen. Dazu muss ein grosser Pneukran auf die Baustelle aufgefahren werden. Der erste Querträger wurde am Freitag,
23. Juni, morgens um 9 Uhr hochgehoben, acht weitere folgen zurzeit.
Da die neue Grossbaustelle hinter den Bäumen etwas versteckt ist, wird sie von den Strassenpassanten wenig wahrgenommen. Sie ist es aber wert, dass sie von der Bevölkerung wahrgenommen wird.

Von Beat Lanz


AUF facebook kommentieren