• Die Aktiven des Turnvereins Gondiswil holten sich den Sieg im Vereinswettkampf. Mit Medaille ist Sechskampf-Gewinner Marco Glauser zu sehen. · Bilder: Stefan Leuenberger, Daniel Vetter, Adrian Neuenschwander

30.08.2017
Sport

Huttwil und Gondiswil holen sieben Siege

Seeländisches Turnfest 2017 in Erlach – Die Turnvereine aus Huttwil und Gondiswil prägten das Seeländische Turnfest in Erlach mit. Gleich drei Turnfestsiege im Vereinswettkampf und vier Turnfestsiege in den Einzelwettkämpfen resultierten.

 

Turnen · 3000 aktive Turner haben sich von Freitag bis Sonntag am Seeländischen Turnfest in Erlach getroffen und bei ausgezeichneten Wetterbedingungen gemeinsam ihren Sport ausgeübt. Ausnahmsweise fand das «Seeländische» nicht im Juni sondern erst Ende August statt, weil die angesähten Grasflächen erst im Spätsommer bereit standen. So erlebten die Mitmachenden einen dreitägigen Spätsommertraum. Bei 30 Grad Hitze schoben die 125 mitmachenden Turnvereine aus elf Kantonen regelmässige Badepausen im direkt am Wettkampfplatz gelegenen Bielersee ein. Sommerferien-Stimmung kam auf. Getrübt wurde das Fest einzig am Samstag, als ein Turner aus Busswil einen Herzstillstand erlitt und mit der Rega abtransportiert werden musste. Es geht ihm mittlerweile den Umständen entsprechend gut. Am Samstagabend sorgte die grandiose Turnfest-Band «Tornados» für Hochstimmung im Festzelt.

Gleich drei Siege im Vereinswettkampf
Aus dem «UE»-Gebiet waren einzig die Turnvereine aus Huttwil und Gondiswil im Einsatz. Doch viele Seeländer Turnvereine haben sich an der Rangverkündigung am Sonntag wohl gewünscht, dass dem nicht so gewesen wäre. Denn das regionale Duo räumte so richtig ab. Im Vereinswettkampf der Aktiven holte sich der TV Gondiswil in der fünften Stärkeklasse (6 bis 13 Turnende) den Sieg. In der Pendelstafette (Note 9,95) und im Wurfkörper-Weitwurf (Note 9,93) gelangen der gemischten Gondiswiler Truppe Spitzenleistungen. Im Vereinswettkampf der Frauen/Männer kam ein weiterer Gondiswiler Triumph hinzu. Allerdings konnte die kombinierte Damen- und Männerriege nicht die übliche Anzahl Mitmachender rekrutieren, womit der Gewinn mit den Fit&Fun-Disziplinen lediglich in der dritten Stärkeklasse (11 bis 15 Mitmachende) möglich wurde. Der Turnfestsieg in der höchsten Stärkeklasse ging an die Männerriege Täuffelen. Der Turnverein Huttwil trat mit zwei einteiligen Vereinswettkämpfen an. Die junge Schaukelringtruppe der Geräteriege sammelte wertvolle Erfahrungen (Note 8,12). Die Unihockey-Truppe schaffte das Kunststück, den Turnfestsieg des Vorjahres im einteiligen Vereinswettkampf der Fachteste zu wiederholen. Die Titelverteidigung gelang mit der hohen Note 9,61.

… und noch deren vier im Einzelwettkampf
Damit aber nicht genug der Erfolge. In den Einzelwettkämpfen «rockten» die «Huttu-Turner» und die «Gumiswiler». Im Leichtathletik-Sechskampf der Turner war Marco Glauser eine Klasse für sich. In allen Disziplinen gehörte der 24-Jährige zu den Besten. Und ganz zum Schluss des Wettkampfs konnte Glauser das Trumpf-As ausspielen. Viele Leichtathletik-Mehrkämpfer haben mit dem 800-m-Lauf grösste Schwierigkeiten. Nicht so Glauser. In der finalen Disziplin auf der unebenen Wiese holte er auf das Gros der Konkurrenz gewaltig viele Punkte heraus. Mit 4176 Punkten schaffte Marco Glauser vor 103 Konkurrenten den Turnfestsieg.
Im Sechskampf der Frauen/Männer, dem Turnwettkampf, holte sich der Turnverein Huttwil die Turnfestsiege. Die 42-jährige Silvia Schwantag gewann bei den Frauen mit hohen 39,69 Punkten und gewaltigen Leistungen im Speerzielwurf, im 8er-Lauf und im Geländelauf. Der 43-jährige Stefan Leuenberger feierte in Erlach ein Jubiläum. Dank Tagesbestleistungen im Basketball-Zielwurf, im 8er-Lauf und im Geländelauf durfte der Aktivenleiter des Turnvereins Huttwil seinen 25. Turnfestsieg im Einzelwettkampf feiern. Bei den Männern 45+ war Hans Zürcher (DR/MR Gondiswil) der vielseitigste Turner und holte sich einen weiteren Sieg. Auch noch drei Bronzemedaillen wanderten ins «UE»-Land. Hans Wüthrich und Heidi Vetter (beide DR/MR Gondiswil) im Turnwettkampf 55+ sowie Stefan Leuenberger im Leichtathletik-Vierkampf der Senioren zeichneten dafür verantwortlich.   

Auszug aus der Rangliste: Vereinswettkampf, Aktive 3-teilig, Stärkeklasse 5 (14 Klassierte): 1. TV/FTV Gondiswil, 27,92 (PS80: 9,95/400: 8,66/WE: 8,69/WU: 9,93); 2. TV Rünenberg, 26,50; 3. TV Brüttelen 25,55. – Aktive 1-teilig, Fachteste (12): 1. TV Huttwil, Unihockey, 9,61; 2. TV Vinelz, Volleyball, 9,58; 3. STV Roggwil, Allround, 9,19. – Aktive 1-teilig, Geräteturnen (9): 1. TV Stettlen Aktive, Sprung, 9,24; 2. FSG Yvonand, Sprung, 9,24; 9. TV Huttwil, Schaukelringe, 8,12. – Vereinswettkampf, Frauen/Männer 3-teilig, Stärkeklasse 3 (13): 1. DR/MR Gondiswil, 28,88 (FF3: 9,78/FF2: 9,34/FF1: 9,76); 2. SFG St-Cierges, 28,54; 3. TV Siebnen, 27,55. – Leichtathletik, Sechskampf Turner (104): 1. Marco Glauser, TV/FTV Gondiswil, 4176; 2. Alain Croisier, TV Safnern, 4008; 3. Lorenz Studer, LAC Wohlen, 3931; 11. Christian Vetter, TV Huttwil, 3637; 13. David Luternauer, TV/FTV Gondiswil, 3600; 18. Thomas Rickli, TV/FTV Gondiswil, 3477; 33. Stefan Hängärtner, TV/FTV Gondiswil, 3254; 51. Youcef Ait Salem, TV Huttwil, 3017; 57. Thomas Brand, TV Huttwil, 2963; 75. Daniel Vetter, TV Huttwil, 2734; 90. Stefan Gerber, TV Huttwil, 2494; 91. Adrian Neuenschwander, TV Huttwil, 2489. – Leichtathletik, Vierkampf Senioren (8): 1. Christian Dubach, TV Brüttelen, 2295; 2. Ralph Jud, STV Kaltbrunn, 2136; 3. Stefan Leuenberger, TV Huttwil, 2116. – Leichtathletik, Vierkampf Turnerinnen (32): 1. Lia Dreyer, DR Busswil, 2206; 12. Larissa Glauser, TV/FTV Gondiswil, 1710; 15. Corine Schürch, TV Huttwil, 1659; 18. Flavia Zürcher, TV/FTV Gondiswil, 1496. – Turnwettkampf, Männer 35+ (28): 1. Stefan Leuenberger, TV Huttwil, 39,16; 2. Andreas Spycher, TV Wohlen, 37,36; 3. Stefan Gisler, MR Täuffelen, 37,35. – Turnwettkampf, Männer 45+ (77): 1. Hans Zürcher, DR/MR Gondiswil, 37,62; 2. Niklaus Schwarz, TV Nidau, 37,56; 3. Ulrich Moser, TV Wohlen, 37,01; 5. Kurt Wüthrich, DR/MR Gondiswil, 36,87; 40. Albert Jordi, DR/MR Gondiswil, 33,10. – Turnwettkampf, Männer 55+ (32): 1. Daniel Brunner, TV Studen, 37,46; 2. Jean-Pierre Pahud, SFG St-Cierges, 37,26; 3. Hans Wüthrich, DR/MR Gondiswil, 37,14; 22. Jörg Hängärtner, DR/MR Gondiswil, 34,42. – Turnwettkampf, Männer 60+ (28): 1. Theo Habegger, MR Bözingen, 38,27; 6. Kurt Kleeb, DR/MR Gondiswil, 35,60. – Turnwettkampf, Frauen 35+ (7): 1. Silvia Schwantag, TV Huttwil, 39,69; 2. Sandra Messerli-Steiner, TV Wohlen, 38,03; 3. Priska Burkhalter, DTV Studen, 37,03. – Turnwettkampf, Frauen 45+ (16): 1. Ursula Schlup, MR/FR Rapperswil, 39,24; 8. Sonja Glauser, DR/MR Gondiswil, 35,97; 11. Manuela Zürcher, DR/MR Gondiswil, 35,82; 12. Madlen Schär, DR/MR Gondiswil, 35,75. – Turnwettkampf, Frauen 55+ (4): 1. Vroni Jeker, MR/FR Rapperswil, 37,28; 2. Gabi Geissbühler, TV Meinisberg, 34,86; 3. Heidi Vetter, DR/MR Gondiswil, 34,41; 4. Vroni Ryser, DR/MR Gondiswil, 32,99.

Von Stefan Leuenberger

AUF facebook kommentieren