• In bloss neun Sekunden sprintete der 24-jährige Kevin Heiniger aus Schwarzenbach die 15 m lange Wand hoch. Resultat: Schweizermeister 2017 im Speedklettern. · Bild: D. Schweizer

10.10.2017
Sport

In neun Sekunden zum SM-Titel

Im Sportklettern geht was: Nur eine Woche nach dem Juniorinnen-EM-Titelgewinn durch Michelle Hulliger aus Ramsei konnte Kevin Heiniger aus Schwarzenbach an der Speed-SM in Zürich die Goldmedaille gewinnen.

An der diesjährigen Speed-Schweizermeisterschaft, die am Samstag im Rahmen der Erlebnismesse Züspa in Zürich ausgetragen wurde, sicherten sich Petra Klingler (Bonstetten) und Kevin Heiniger (Schwarzenbach) die Meistertitel. Auch in den Nachwuchskategorien wurden die schnellsten Sportkletterer der Nation erkoren.

 

In 9,09 Sekunden zum Titelgewinn

Insgesamt 26 Elite-Athleten sowie 69 Nachwuchs-Sportkletterer nahmen am einzigen Speed-Wettkampf der nationalen Sportkletterserien Bächli Swiss Climbing Cup (Elite und U18) und Mammut Youth Climbing Cup (U16, U14 und U12) teil. 

Es galt, die vertikale Wand – bei der Elite 15 m lang – so schnell wie möglich hoch zu klettern. Im Finale der Damen sicherte sich Petra Klingler (Bonstetten) mit einer Zeit von 10,01 Sekunden den Sieg vor Natalie Bärtschi (Zürich). Es ist Klinglers siebter Schweizermeistertitel im Speedklettern bei der Elite. Dritte wurde die Westschweizerin Sofya Yokoyama (Rolle VD). Die Finalpaarung bei den Herren hiess Kevin Heiniger (Schwarzenbach) gegen Raoul Waltenspühl (Niederlenz). Der Berner setzte sich mit einer Zeit von 9,09 Sekunden gegen seinen Kontrahenten durch und sicherte sich Gold. Bronze ging an Marco Müller (Küssnacht am Rigi). Damit feierte Kevin Heiniger einen weiteren grossen Erfolg. Seit er 9-jährig ist, klettert der mittlerweile 24-jährige Schreiner mit viel Herzblut. Seit vielen Jahren erzielt Heiniger bei der Elite immer wieder Topresultate – national, aber auch international. Letztmals feierte Kevin Heiniger am 9. Mai 2015 einen Schweizermeistertitel. Damals in der Disziplin Bouldern. Nun hat es im Speed geklappt.  

In den Nachwuchswettkämpfen gingen keine regionalen Athletinnen und Athleten an den Start. 

Auszug aus der Rangliste: Elite Herren: 1. Kevin Heiniger, Schwarzenbach, 9,09; 2. Raoul Waltenspühl, Niederlenz, 9,35; 3. Marco Müller, Küssnacht, 9,78; 4. Bias Balmelli, Wilen.

Von Stefan Leuenberger / Eing.

AUF facebook kommentieren