• Der Langenthaler Pfarrer Cédric Rothacher (links) hat Pfarrer Yves Schilling in der Kirche Eriswil feierlich in sein Amt eingesetzt. · Bild: Heidi Schmied

14.11.2016
Region

Installationsfeier von Pfarrer Yves Schilling

Mit der Installationsfeier von Pfarrer Yves Schilling in der Kirche Eriswil endete am letzten Sonntag die spannende und intensive Vortrags- und Predigtwoche der Kirchgemeinde.

Eriswil · Bereits seit gut einem Monat ist Yves Schilling als Pfarrer in Eriswil tätig. In dieser Zeit war es ihm nie langweilig, es fehlte nicht an Arbeit. Nach seinem Studien-Abschluss, dem Umzug von Münsingen nach Eriswil und der Übergabe des Pfarramtes stand mit dem Glockenaufzug Mitte Oktober bereits der erste Grossanlass auf der Agenda.

Ein Höhepunkt im Kirchenjahr
Fast nahtlos folgte ein weiterer Höhepunkt im Kirchenjahr: Die Vortrags-und Predigtwoche zum Thema «Ein Koffer für die letzte Reise». Das reich befrachtete Programm war spannend und unterhaltsam, beinhaltete aber auch teils schwer verdauliche Kost. Den ganz besonderen Schlusspunkt hinter der aussergewöhnlichen Vortrags- und Predigtwoche bildete nun der Abschlussgottesdienst mit der Amtseinsetzung von Pfarrer Yves Schilling am vergangenen Sonntag.  Cédric Rothacher, ehemaliger Praktikumslehrpfarrer von Schilling, konnte zum Gottesdienst eine grosse Anzahl Besucher aus Nah und Fern in der Kirche Eriswil willkommen heissen. Sein Einstieg war etwas unkonventionell. Er versetzte seine Zuhörerinnen und Zuhörer in Erstaunen, indem er zu Beginn einen Vergleich mit «Bierkonsum» in den Raum stellte.

Emotionale Amtseinsetzung
Pfarrer Rothacher konnte nun aber sicher sein, dass die Gottesdienstbesucher ihm ihre ganze Aufmerksamkeit schenkten und gespannt seinen Worten folgten. Der Langenthaler Pfarrer verstand es sehr gut, das Thema der Predigtwoche, «Leben und Sterben», mit der Amtseinsetzung seines ehemaligen Schützlings in Verbindung zu bringen. Feierlich und nicht ohne Emotionen wurde Yves Schilling von ihm in sein Amt eingesetzt.
Kirchgemeinderatspräsidentin Ursula Zehnder knüpfte in ihrem Willkommensgruss am Gottesdienstinhalt an und hiess Yves Schilling mit seiner Familie in Eriswil aufs herzlichste willkommen. Symbolisch durfte der sichtlich gerührte Pfarrer ein Sonnenglas, welches für Leben, Licht und Energie steht, in Empfang nehmen.
Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst von Fränzi Braun, vom Kirchenchor Eriswil und dem katholischen Kirchenchor Huttwil sowie von Viviane Meyer und Marcel Speidel mit ihren Blasinstrumenten.
Anschliessend an den festlichen Gottesdienst war, wie in der Predigtlesung aus dem Lukasevangelium bereits zu hören war, alles zum Fest vorbereitet. Der Unterschied zum Lesungstext bestand aber darin, dass die Einladung nicht ausgeschlagen wurde, sondern die Mehrheit der Gottesdienstbesucherinnen und -besucher sich die nötige Zeit nahm, um am Fest teilzunehmen. Allen fleissigen Händen, welche dies ermöglicht haben, sprach der Kirchgemeinderat und Pfarrer Yves Schilling ein grosses und herzliches Dankeschön aus.· Von Heidi Schmied

AUF facebook kommentieren