• Der Gasthof Löwen könnte abends unter der Leitung einzelner Personen für die Vereine öffnen. · Bild: Leroy Ryser

22.12.2016
Emmental

Neues Konzept für den «Löwen» in Affoltern

Aufgrund der Schliessung der «Sonne» fehlt den Vereinen an einigen Abenden ein Lokal. Deshalb soll der «Löwen» ein neues Konzept erhalten. Die Vereine sollen stärker in die Pflicht genommen werden.

Affoltern · Die Gemeinde Affoltern hat den Gasthof Emmentalerhof/Löwen vor rund einem Jahr von der Emmentaler Schaukäserei käuflich erworben. Das Ziel der Gemeinde war damals zur Hauptsache, das zur Liegenschaft gehörende Land zu bekommen. Auch wollte sich die Gemeinde mit dem Erwerb ein Mitspracherecht sichern, was mit der Liegenschaft im Dorfkern geschehen soll.
In der Zwischenzeit hat sich in Affoltern viel verändert. Da die Schliessung des Gasthofs Sonne viel früher kommt als erwartet und bereits per 22. Januar 2017 erfolgen wird, haben Affolterer an einigen Tagen abends keine Möglichkeit mehr, in einem Gasthof zusammenzusitzen. Den Vereinen fehlt ein Lokal wo man sich nach der Singprobe oder dem Sport gemütlich zu einem oft ebenso wichtigen zweiten Teil treffen kann.
Seit die Schliessung der «Sonne» bekannt geworden ist, hat sich der Gemeinderat diesbezüglich Gedanken gemacht. Eine Arbeitsgruppe wurde gebildet, welche bereits diverse Abklärungen gemacht und viele Gespräche geführt hat. Die vorgeschriebenen Brandschutzvorschriften in Form einer Brandabschottung Erdgeschoss, EG Untergeschoss und UG wurden bereits realisiert, wodurch eine erste Auflage erfüllt ist. Die WC-Anlagen sowie Heizung und Lüftung sind noch in Ordnung. Das Obergeschoss könnte über eine Aussentreppe erreicht werden, so die Ausgangslage.

Pächter brächte Auflagen mit sich
Die Schaukäserei ist in den Räumen EG/UG momentan eingemietet, sieht aber wirtschaftlich keine Möglichkeit, den Gasthof abends auf eigene Rechnung länger offen zu halten. Die Einwohnergemeinde tritt deshalb als Untermieter auf, um den Vereinen nach Möglichkeit den «Löwen» für Sitzungen und sonstige Veranstaltungen zur Verfügung zu stellen. Die Betriebsbewilligung läuft über die Emmentaler Schaukäserei. Würde man einen Pächter für den Gasthof suchen, würden noch weitere Auflagen auf die Gemeinde zu kommen, welche so wegfallen, erklärte Beat Flückiger beim Infoabend.
Die Arbeitsgruppe hat nun eine innovative Idee, wie man den «Löwen» ganz einfach führen könnte. Die Emmentaler Schaukäserei stellt die vorhandene Infrastruktur wie Getränke, Kaffeeautomat usw. zur Verfügung. Vereine oder auch Einzelpersonen könnten ab sofort beginnen, das Lokal minimal zu führen. Liegen die Jahresumsätze unter 100 000 Franken, muss auch keine Mehrwertsteuer abgerechnet werden. Wenn sich jemand findet, der die Leitung für einige Stunden übernimmt, könnte schon morgen gestartet werden.
Sowohl die Vereine wie auch Einzelpersonen sollen sich nun in den kommenden Tagen ihre Gedanken zu den Ideen machen. Am 5. Januar können Vorschläge geäussert werden. Da soll das weitere Vorgehen an einem weiteren Infoabend besprochen werden.

Von Elisbeth Uecker

AUF facebook kommentieren