• Per Freistoss schoss Gian Caspar Keller vom FC YF United Huttwil den Siegtreffer gegen den SC Wyssachen. · Bild: Stefan Leuenberger

30.05.2018
Sport

Steigen Sumiswald II und YF United Huttwil auf?

5. Liga, Gruppe 6 – Was für ein Meisterschaftsfinale. In der allerletzten Runde in der Gruppe 6 der 5. Liga haben sowohl der SV Sumiswald II wie auch der erst vor einem Jahr gegründete YF United Huttwil noch die Chance, den Aufstieg in die 4. Liga zu schaffen. Es sieht sogar danach aus, als ob am Ende beide regionale Mannschaften in die 4. Liga aufsteigen …

 

Fussball · Die Spannung, wer den Sieg in der Gruppe 6 der 5. Liga und damit den direkten Aufstieg in die 4. Liga holt, ist gross – und besteht auch vor der Schlussrunde vom Wochenende. In der vorletzten Runde setzten sich die Favoriten durch. Die zweite Sumiswalder Mannschaft siegte im zweitletzten Meisterschaftsspiel in Burgdorf. Der Aussenseiter verlangte dem SVS aber alles ab. Nach 80 Minuten glich Burgdorf die Sumiswalder Führung (erzielt durch Abimanju Subramaniam) aus. Erst mit einem Last-Minute-Goal konnte Sumiswald Punkteverluste verhindern. In der 92. Minute tankte sich Stefan Amstutz nach einem schönen Doppelpassspiel mit Thomas Gasser durch die Burgdorfer Verteidigung und versenkte den Ball zum vielumjubelten 2:1-Sieg im Tor.

Goldenes Tor durch Gian Caspar Keller
Auch die 2017 gegründeten Young Fellows aus Huttwil kamen zu einem Erfolg im zweitletzten Spiel. Auf dem Campus-Rasen kam es zum Duell der beiden regionalen Vereine YF United und SC Wyssachen. Der samstägliche Regionalfussball-Knaller lockte viel Publikum an. Mit einem Sieg hätte sich auch die Equipe von Erwin Aeschlimann noch Hoffnungen für einen allfälligen Aufstieg in die 4. Liga machen können. Doch nach einem ausgeglichenen Spiel bejubelten am Ende die Huttwiler einen 1:0-Sieg und revanchierten sich damit für die Niederlage in der Vorrunde. Das Siegtor erzielte Gian Caspar Keller per Freistoss in der 54. Minute.

Young Fellows mit weiterem Derby
Eine Runde vor Schluss ziert Sumiswald II weiterhin mit einem Punkt Vorsprung auf YF United Huttwil die Tabellenspitze. Wyssachen hat bereits alle Partien ausgetragen, beendet die Meisterschaft auf dem 3. Rang und steigt nicht auf. Bei Sumiswald und YF United Hutwil ist die Sache klar: Wer am Ende an der Tabellenspitze steht, steigt mit Garantie auf. Sumiswald hat die etwas einfachere Aufgabe, spielt am Samstag (18 Uhr, Schulhaus Walk-ringen) auswärts gegen den FC Stett-len (7. Rang). Derweilen empfängt YF United Huttwil den FC Hasle-Rüegsau zu einem weiteren schweren Lokalderby (16 Uhr, Campus Perspektiven).

Jubeln am Ende beide Teams?
Es könnte am Samstag sogar so weit kommen, dass sich auch der Verlierer des Aufstiegsduells freuen darf. Dazu Kurt Bieri, Leiter Spielbetriebsadministration im Fussballverband Bern/Jura: «Es gibt zwölf 5. Liga-Gruppen in unserem Verband. Alle Gruppensieger steigen fix in die 4. Liga auf.» So weit, so gut. Doch dann ergänzt Bieri: «Im Normalfall gibt es 20 Aufsteiger, was bedeutet, dass auch die besten acht Zweiten der zwölf 5. Liga-Gruppen in die 4. Liga aufsteigen werden. Dies hängt aber auch von den Absteigern aus der 2. Liga Inter ab. Derzeit sieht es nur nach einem Absteiger aus, was bedeuten würde, dass es in der 5. Liga sogar 21 Aufsteiger gibt und damit die neun besten Zweiten ebenfalls den Sprung nach oben schaffen.» Aufgrund dieser Tatsache sieht es ganz danach aus, als ob am Samstag sowohl in Sumiswald wie auch in Huttwil Aufstiegsfeiern stattfinden werden. Gleichwohl tun beide regionalen Teams gut daran, die Gruppe zu gewinnen. Denn wirklich fix oben ist nur das Team, welches am Ende auf dem ersten Rang klassiert ist …

Von Stefan Leuenberger


AUF facebook kommentieren