• Urs Hodel verlässt den Vorstand nach 16 Jahren. · Bild: Yanick Kurth

19.12.2016
Huttwil

Urs Hodel tritt nach 16 Jahren zurück

Die 79. Hauptversammlung des Schwingklubs Huttwil wurde von 88 Mitgliedern besucht. Urs Hodel verlässt den Vorstand nach 16 Amtsjahren und wird Ehrenmitglied beim Sportverein. Der Schwingklub Huttwil wächst weiter und zählt mittlerweile 420 Mitglieder.

Nach dem Nachtessen im Restaurant Bahnhof in Huttwil blickte der Präsident des Schwingklubs Huttwil, Johann Günter, auf eine intensive, aber auch erfolgreiche Schwingsaison zurück. Der «Märit-Stand» am Altjahrsmarkt und die Fasnachtsbar in Huttwil sind für den Schwingklub wichtige Anlässe im Vereinsprogramm. Der «Oberbühl-Schwinget» wurde im letzten April von Hunderten Gästen besucht. Spannende Zweikämpfe waren zu bestaunen. Am 16. Juni dann der grosse Erfolg für Patrick Walther aus Huttwil. Er konnte seinen ersten Kranz als Aktivschwinger am Emmentalischen Schwingfest in Sumiswald ergattern. Am Eidgenössischen Schwingschnuppertag im September konnten rund 20 Interessierte begrüsst werden. Ein gelungener Erfolg, jedoch ist bis zum heutigen Zeitpunkt noch unklar, wie gut die damaligen Teilnehmer die Trainings in Zukunft besuchen werden.

36 Schwingerinnen und Schwinger
In der kommenden Saison werden 13 Aktivschwinger, drei Schwingerinnen und 20 Jungschwinger in die Saison starten. Noch vor drei Jahren zählte der Schwingklub Huttwil sieben Jungschwinger. Drei Jahre später hat sich die Anzahl fast verdreifacht.
In dieser Saison konnten die Jungschwinger demnach mächtig Gas geben und 33 Auszeichnungen an insgesamt 17 Anlässen holen. Die Trainings regelmässig besucht und somit den Fleissbecher erhalten haben: Jonas Hodel, Jonas Jordi, André Rossier, Dominik Ruch, Remo Aeschlimann, Eliki di Rosa, Alex Eymann, Flurin Eymann, Michael Hebeisen, Tobias Hebeisen, Bruno Ulrich und Dominik Hodel. Bei den Aktiven: Michael Zingg, Patrik Schär und Sara Leuenberger. Als bester Aktivschwinger wurde Patrick Walther ausgezeichnet. Zur besten Aktivschwingerin wurde die Ufhuserin Sara Leuenberger gekürt. Flurin Eymann erhielt die Auszeichnung zum besten Jungschwinger.

Im 2017 sind die «Buben» dran
Urs Hodel verlässt den Vorstand des Schwingklubs Huttwil nach 16 Jahren. Der Huttwiler war in diesen Jahren der Technische Leiter der Aktivschwinger und hat dabei geholfen das Training durchzuführen. Auch dann, wenn der Schwingklub wiedermal mit einer knappen Anzahl an Aktivschwingern kämpfte. Neu wird Simon Schwarz aus Eriswil diesen Posten übernehmen. Urs Hodel wurde für die geleisteten Dienste gedankt und anschliessend als Ehrenmitglied im Verein aufgenommen. Nächstes Jahr – im April 2017 – wird  kein Frauen- und Meitlischwingen auf dem Oberbühl bei Huttwil stattfinden. Der Schwingklub Huttwil wechselt jedes Jahr ab, so findet jeweils in den geraden Jahren ein «Frauen- und Meitlischwingen» statt, in den ungeraden ein Jungschwingertag. Für die «Buben» wird der Schwingplatz auf dem Oberbühl jeweils erweitert und vergrössert. Der Samstag wird wie gewohnt den Aktivschwingern gehören. 

Von Yanick Kurth

AUF facebook kommentieren