• Die geehrten Veteraninnen und Veteranen.

  • Der 95-jährige Madiswiler Ernst Jäggi erhielt als ältester anwesender Veteran von Ehrendame Barbara Graber einen Blumenstrauss überreicht. Bilder: Hans Mathys

13.04.2018
Oberaargau

Veteranentagung im Zeichen der Ehrungen

An seiner 39. Veteranentagung ehrte der Oberaargauische Musikverband (OAMV) in der Madiswiler Linksmähderhalle die kantonalen Veteranen und Ehrenveteranen sowie die eidgenössischen und internationalen Veteranen. Die 171 Teilnehmenden genossen diesen würdigen, stimmungsvollen Anlass.

MADISWIL · Die Veteranentagungen des OAMV sind stets eine Art Familientreffen. Musikfreunde treffen Musikfreude. Das war auch am vergangenen Samstag in der Linksmähderhalle in Madiswil nicht anders. Schon beim Empfang mit Apéro wurden alte Freundschaften aufgefrischt und neue geschlossen. Nach der flotten musikalischen Eröffnung der Tagung durch die von Stefan Marti dirigierte Musikgesellschaft Madiswil – Gastgeberin des Anlasses – wünschte Veteranenobmann Urs Mosimann allen Anwesenden einen «schönen Tag, an dem Ihr die Kameradschaft geniessen könnt». 

Begrüsst wurden primär die Veteranen – Musiker und Musikerinnen, die 30, 35, 50 oder gar 60 Jahre aktiv sind. Auch Philipp Steiner, Präsident der Musikgesellschaft Madiswil und Vreni Flückiger, Madiswiler Gemeindepräsidentin, richteten Grussadressen an die Anwesenden. 

Der in Ursenbach wohnhafte Veteranenobmann Urs Mosimann stellte die Delegationen der zur Veteranentagung erschienenen, benachbarten und befreundeten Veteranenvereinigungen sowie viele weitere Gäste vor. So unter anderem auch den Thuner Thomas Bieri, Präsident Bernischer Kantonal-Musikverband. Mit einem Choral gedachten die Anwesenden der sechs kürzlich verstorbenen Kameraden aus fünf Oberaargauer Musikgesellschaften: Alfred Kurth (Jahrgang 1930, Attiswil), Max Sommer (1928, Herzogenbuchsee), Max Bärtschi (1927) und Hans Ledermann (1936, beide Madiswil), Fritz Nyffeler (1933, Regio Wiwa), René Tschumi (1926 Wolfisberg). 

Esther Brand (Ursenbach), Kassierin des OAMV, stellte die Jahresrechnung vor, die mit einem Mini-Gewinn von rund 100 Franken abschliesst. Das Vermögen hat sich bei 6000 Franken eingependelt. Oppositionslos wurden Werner Sinzig als Vizepräsident sowie Ernst Herzig und Fredy Lemp als Beisitzer im Vorstand bestätigt. Nachfolger des zurücktretenden Rechnungsrevisors Toni Tschumi wird Ueli Jakob aus Oschwand, Jahrgang 1947, aktiv bei der Musikgesellschaft Ursenbach. Veteranenobmann Urs Mosimann informierte über die nächsten Anlässe. Am 15. April wird den Bewohnern des Alterszentrums Haslibrunnen in Langenthal ein Ständli geboten, am 2. Juni steht der Musiktag in Herzogenbuchsee auf dem Programm. 

Bekannt sind auch bereits die beiden nächsten Veteranentagungen – am 13. April 2019 in Obersteckholz und am 4. April 2020 in Inkwil. Für die Veteranentagung vom 10. April 2021 wird noch nach einer organisierenden Musikgesellschaft gesucht. Nach einem Musikvortrag der Musikgesellschaft Madiswil wartete ein feines Mittagessen auf die 171 am Anlass Teilnehmenden.

Danach folgte mit der Ehrung der Veteranen der Höhepunkt der 39. Veteranentagung. Einige der total 43 Geehrten liessen sich aus verschiedenen Gründen entschuldigen. Sie mussten dem feierlichen Anlass fernbleiben. 18 Musikerinnen und Musiker sind neu kantonale Veteranen, weil sie seit 30 Jahren in einer Musikgesellschaft aktiv sind. 35 Jahre dabei und damit eidgenössische Veteranen sind 9 Aktive, 50 Jahre dabei und deshalb kantonale Ehrenveteranen sind 10 Aktive. Sogar 60 Jahre aktiv und somit internationale Veteranen (CISM) sind 6 Aktive. 

Die beiden Ehrendamen Barbara Graber und Marietta Siegenthaler hatten alle Hände voll zu tun, um die Blumenanstecker an die Frau und an den Mann zu bringen. 

 

Ernst Jäggi ältester Veteran

Mit einem Blumenstrauss speziell geehrt wurde der an der Tagung älteste anwesende Veteran, Ernst Jäggi aus Madiswil von der Musikgesellschaft Madiswil mit Jahrgang 1923. Er konnte am 26. März 2018 seinen 95. Geburtstag feiern. Ein Hochgenuss waren jetzt die musikalischen Darbietungen des Veteranenspiels Oberaargau unter der Leitung des Wynauers Fredy Lemp, Ehrenmitglied des OAMV. Nach verschiedenen stark beklatschten Stücken wie einem spanischen Walzer und dem Marsch «Der Ämmitaler» von Hans Honegger setzte das Veteranenspiel mit dem 93-jährigen Posaunisten Hans Anderegg (Musikgesellschaft Oberbipp) als ältestem Aktivmusiker den Schlusspunkt hinter die bestens gelungene Veteranentagung. Dies sinnigerweise mit dem Ohrwurm «Auf Wiedersehen».

Von Hans Mathys

AUF facebook kommentieren