• Zum fünften Mal haben die beiden Vereine «Männer kochen» und «Feuerwehrverein» das erfolgreiche Bärzelistagsapéro beim Kirchgemeindehaus Wyssachen organisiert. · Bild: Barbara Heiniger

03.01.2017
Oberaargau

Viele gute Wünsche zum neuen Jahr

Traditionell wurde in der Gemeinde Wyssachen am Bärzelistag-Apéro angestossen. Zum fünften Mal wurde der Anlass von den beiden Vereinen «Männer kochen» und dem «Feuerwehrverein» organisiert. Feine Sachen luden zum Geniessen ein, und zahlreiche Begegnungen fanden statt. Die Einwohnerinnen und Einwohner von Wyssachen sowie einige Gäste nutzten die gute Gelegenheit, um in froher Runde das neue Jahr willkommen zu heissen.

Wyssachen · «Mit dem Bärzelistag-Apéro fördern wir das Zusammensein der in Wyssachen wohnhaften Menschen. Damit wird das Netzwerk im Dorf noch fester geknüpft», hielten Hanspeter Lanz, Feuerwehrverein, und Heinz Eggimann, Männer kochen, als Vereinspräsidenten erfreut fest.
Mit einem Flugblatt waren die Einwohnerinnen und Einwohner zum Anlass eingeladen worden. Zahlreich fanden sich diese am 2. Januar ein, um auf ein gutes, glückliches und erfolgreiches 2017 anzustossen.

Eine warme Suppe für alle
Auf dem Platz vor dem Kirchgemeindehaus brannte ein wärmendes Feuer, und der Duft von einer feinen Gers-tensuppe und knusprigen Züpfen schwebte in der Luft.
Für das leibliche Wohl waren die kochenden Männer zuständig, und der Feuerwehrverein besorgte die nötige Tranksame, um den Durst zu löschen. Alkoholfreie Getränke und feiner Rebensaft perlte in den Gläsern. Vielfach wurde damit «Gsundheit» gemacht. Gross und klein probierte die ofenfrischen Züpfen, die teilweise sogar mit Speck angereichert waren. Eine köstliche Gerstensuppe lockte die Besucher, die sich gerne einen Teller von Niklaus Schär schöpfen liessen.
Die warme Suppe gab allen ein herrliches Gefühl im Magen und wärmte bestens auf.
Auch wenn die Temperaturen am Mittag noch um den Gefrierpunkt lagen, spürten die Menschen die Kälte kaum. Alle genossen es, sich in angeregten Gesprächen und fröhlichen Anekdoten auszutauschen. Der Erfolg des Anlasses und die zahlreichen Kontakte unter den Generationen zeigte den organisierenden Vereinen, dass ihre Idee grossen Anklang findet.
Das Bärzelistag-Apéro wurde von den beiden Vereinen, auch mit Hilfe von Sponsoren, gratis offeriert. Eine Gabe in den aufgestellten «Feuerwehrhelm» wurde aber gerne und dankbar angenommen. Auch wenn die Kosten kaum gedeckt werden, sind sich die Organisatoren bewusst, wie wichtig es gerade in den ländlichen Regionen ist, die Beziehungen zu pflegen. Das Vereinsleben belebt ein Dorf, fördert den Zusammenhalt und schützt vor Einsamkeit. Sicher wird auch am 2. Januar 2018 wieder ein Bärzelistag-Apéro in der Gemeinde Wyssachen organisiert werden. 

Von Barbara Heiniger

AUF facebook kommentieren