• Das grosse Festgelände bot den Besucherinnen und Besuchern ein reich gefülltes Programm mit diversen Highlights. · Bild: Yanick Kurth

23.07.2018
Emmental

Wenn Biker Party machen wird es laut

Tausende Motorräder rollten und dröhnten aus allen Himmelsrichtungen an die 15. Bikerparty in Sumiswald. Jenes Gefühl von Freiheit, Rockmusik und Lagerfeuer, das der Bikerparty der «Dead Riders» eigen ist, war schon am Mittwochabend zu spüren. Sie können eben nicht nur gut biken, sondern auch hervorragend feiern …

Sumiswald · Wer sich inmitten der Bikerparty befand, wurde ganz automatisch mit hineingezogen in den Sog von ohrenbetäubendem Motorengedröhn und dem zum Himmel stinkendem Reifenqualm am «Burn-out-Stand».
Da galt es einfach nur noch die Luft anzuhalten und abzuwarten, bis hinter den abziehenden Rauchschwaden die Gesichter der Biker wieder zum Vorschein kamen. Nichts für schwache Nerven, bei denen die harten Jungs ihre Kräfte massen und sich ein bisschen wie kleine Jungs austoben konnten. Die Besucherinnen und Besucher zückten ihre Smartphones und filmten das Spektakel, welches in begeisterten Jubelrufen mündete.
Am Lagerfeuer konnten sich die Gäste bis in die frühen Morgenstunden aufwärmen. Die Markstände luden zum Plaudern und Flanieren ein. Grosse und kleine Biker sausten mit ihren Maschinen über das grosse Festgelände. Besucherinnen und Besucher aus ganz Europa fanden den Weg ins Emmental.  Vielmehr kamen aber die Biker auf der Sumiswalder Festwiese zusammen, um alte Bekannte zu treffen und zu feiern. «Wir sind hier wie eine grosse Familie», stellt ein Biker aus Zürich fest.
Am Mittwoch bei der Eröffnung ging es noch geruhsam zu und her. Viele sassen im Schatten und genossen die kühlen Getränke. Direkt hinter dem Festgelände bauten zahlreiche Motorrad-Fans ihre Zelte auf.
Am Donnerstag heizten die ersten Bands dann die Festwiese so richtig ein. Am Freitag und Samstag wussten etwa die Erotik- und die Feuershows zu gefallen. Die Live-Bands füllten die Festhütten und sorgten für eine unglaubliche Stimmung.
Weiter führten die Biker diverse Benzingespräche, tauschten sich aus und sammelten Anregungen. Die Themen waren verschieden, gingen über Modelle, Typen, Änderungen ebenso wie über Auspuffe, Lenker und Anbauteile oder Fahrtechnik.
Bemerkenswert war auch die Vielfalt an Motorrädern, die an der 15. Bikerparty zu bestaunen waren. Das ging von historischen Krädern über Tourer oder Strassenrenner bis hin zu Gespannen. Durchgängig waren Vielfahrer dabei, Kawasakis, Harleys, Triumphs, Guzzis, Ducatis, Laverdas und zahlreiche Varianten von BMWs waren zu bestaunen.

Zufriedene Organisatoren
Die Organisatoren ziehen eine positive Schlussbilanz der 15. Bikerparty. «Es sind zwar etwas weniger Besucherinnen und Besucher erschienen als ursprünglich erwartet, aber trotzdem sind wir zufrieden», räumt OK-Präsident Florian Gerber ein. Die genauen Zahlen stehen derzeit noch nicht fest. Er lobte die Vielseitigkeit des Gross­events, bei welchen jeweils alle Generationen anzutreffen sind.
«Dieses Jahr hatten wir gar eine 100-jährige Besucherin vor Ort. Sie wünschte sich zu ihrem runden Geburtstag, noch ein allerletztes Mal an die Bikerparty zu kommen», erzählt Florian Gerber. Sicherlich wird der Anlass auch bei ihr als unvergessliches Highlight in Erinnerung bleiben.
Die 16. Ausgabe der Sumiswalder Bikerparty wird vom 22. bis 26. Juli 2020 stattfinden.

Von Yanick Kurth

AUF facebook kommentieren