• Begeisterten mit ihrem Gemeinschaftskonzert und auch mit zwei gemeinsam arrangierten Stücken: Die Musikgesellschaft Wyssachen und die Zäsingers. · Bild: Barbara Heiniger

02.11.2018
Oberaargau

Zusammen Musik machen ist das Schönste

Ein geniales Konzert mit einem Mix aus Gesang und Blasmusik boten die Musikgesellschaft Wyssachen und die Zäsingers. Das Gemeinschaftskonzert war ein Ohrenschmaus der ganz besonderen Art. Die vielseitig begabten Bläserinnen und Bläser sowie Sängerinnen und Sänger präsentierten eine breite Palette von fast allen Musikrichtungen.

Wyssachen · «Was gibt es Schöneres als gemeinsam etwas zu erleben. Zusammen coole Musik zu machen, zusammen Feiern und einige ‹gute Zeiten› haben», sagte Susanne Wasserfallen zu Beginn ihrer Moderation. Informativ und charmant führte sie durch das Programm des Abends im Kirchgemeindehaus Wyss-achen. Das Publikum genoss einen Abend voller Highlights und musikalischer Leckerbissen.

«Alle haben Träume – einige davon werden wahr»
Die Musikgesellschaft Wyssachen spielte unter der hervorragenden Leitung von Jonas Liechti. «Ein Dirigent ist nur so gut wie seine Musizierenden, es ist aber toll, wenn sie, wie dies in Wyssachen der Fall ist, seine Ideen umsetzen», hielt Jonas Liechti fest.
Die 42 Aktivmitglieder des Vereins wissen wie kompetent ihre Leitung ist und lassen sich darum immer wieder für geniale Projekte begeistern. Mit 16 Personen standen die Zäsingers, fröhliche Frauen und Männer aus der Region Emmental/Oberaargau, auf der Bühne. Die aktiven Singbegeisterte teilen die grosse Leidenschaft für die Musik. In den Proben studierten sie unter der kompetenten Leitung von Andrea Strahm ein bunt gemischtes A-capella-Repertoire ein. Mit «Celebration» von Kool & The Gang begannen die «guten Zeiten» im Kirchgemeindehaus. Danach wurden die Zuhörenden durch die Musikgesellschaft ins Träumen versetzt mit «Sofia» von Alvaro Soler.
Geniessen und Nachdenken konnte das Publikum anschliessend mit Zäsingers «Turn the beat around».
Bunt und abwechslungsreich ging es weiter. Da gab es einen gesanglichen Spaziergang «Bim Mondschyn» und einen musikalisch schunkelnden mit dem «Burebüebli». Ausflüge in fremde Länder machte die Musikgesellschaft im Marsch von Henk van Lijnschooten mit dem Titel «Kodomo no Hi». Kodomo no Hi, auf Deutsch Kindertag, ist ein japanischer Feiertag, der am 5. Mai stattfindet. An diesem soll die Persönlichkeit der Kinder respektiert und ihre Freude gefeiert werden. Nach Schottland wurden die Zuhörenden entführt mit «Hallelujah» (Leonard Cohen, arr. Michael Brown) und irgendwie geisterte auch noch «Shrek» auf der Bühne durch die Noten. Weitere Beiträge, die begeisterten waren «Celtic Crest» von Christoph Walther, die «Amboss-Polka» (Albert Parlos) mit dem versierten «Schmid» Martin Wymannt, «wie geht’s, wie steht’s» in Oliver Geiss «Nette Begegnungen» von den Zäsingers und ebenso deren Einladung zum Tee mit Honig und Zitrone im Lied «Für Ingwer und Ewig» von Lo & Leduc, arrangiert durch Katrin Haueter.
Erstmals für die Musikgesellschaft Wyssachen folgte nun ein gemeinsamer Auftritt mit einem A-capella-Chor. Mutig begannen die Zäsingers mit «Fix You» (Coldplay arr. Martin Seiler), und rassig beendete die Musikgesellschaft den Auftritt mit «Think» (Aretha Franklin. Arr. Marcel Saurer).
Mit dem tosenden Applaus zeigte das zahlreiche begeisterte Publikum wie sehr das Gemeinschaftskonzert gefallen hatte. In diesen besonderen Genuss kamen alle bei der Zugabe nochmals mit dem bekannten «Scharlachrot» von Patent Ochsner.
Zeno Schmidiger arrangierte dieses Stück speziell für die Musikgesellschaft Wyssachen und die Zäsingers. Der 1993 geborene Dirigent der Musikgesellschaft Bleienbach und vielseitige Musiker zeigte in diesem Arrangement sein grosses Können. Mit dieser bekannten Ballade und einem der schönsten Liebeslieder sorgten die Musizierenden und Singenden nochmals für Hühnerhaut im Kirchgemeindehaus Wyssachen.
Die Zäsingers sind schon bald wieder an einem öffentlichen Auftritt zu hören. Am 17. und 18. November geben sie in den Kirchen Sumiswald und Wasen ein Konzert. Die Musikgesellschaft Wyssachen wird ihr traditionelles Jahreskonzert im März 2019 spielen.

Infos: www.mgwyssachen.ch; www.zaesingers.ch

Von Barbara Heiniger

AUF facebook kommentieren