• Der abtretende Präsident Walter Rohrbach und Nachfolgerin Karen Wiedmer. · Bild: Ernst Marti

12.04.2017
Emmental

Raiffeisenbank Unteremmental auf Kurs

Erneut konnte die Raiffeisenbank Unteremmental an ihrer von 670 Genossenschaftern besuchten Generalversammlung im Forum Sumiswald auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken. Karen Wiedmer übernimmt von Walter Rohrbach, der nach 16 Jahren zurücktritt, das Verwaltungsratspräsidium. Neu in den VR gewählt wurde die Huttwilerin Daniela Christen-Schäfer.

Sumiswald · Ziemlich genau vor 40 Jahren, nämlich am 28. März 1977, wurde in Lützelflüh durch 58 Frauen und Männer die Raiffeisenkasse Lützelflüh, die heutige Raiffeisenbank Unteremmental, gegründet. «Dank diesen mutigen Leuten mit ihren visionären Gedanken dürfen wir heute die 40. Generalversammlung durchführen», sagte einleitend Verwaltungsratspräsident Walter Rohrbach: «An dieser Stelle danken wir diesen Leuten, die es trotz allen Einwänden und teilweise auch Anfeindungen zustande gebracht haben, diese Bank zu gründen». 

Wurden zuerst die Bankgeschäfte zuhause in der Wohnung des jeweiligen Präsidenten abgewickelt, wuchs die Bank im Lauf der Jahre zu einem modernen Finanzdienstleistungsbetrieb. «Unsere Raiffeisenbank ist in all den Jahren auf einer gesunden Basis stetig gewachsen, geblieben ist jedoch der bewährte Genossenschaftsgedanke der seinerzeitigen Gründer», hielt der Verwaltungsratspräsident fest. Und dass dieser familiäre Genossenschaftsgedanke noch immer gepflegt wird, zeigte auch die jüngste GV. Nebst den 670 Genossenschafterinnen und Genossenschaftern waren nämlich ebenfalls 34 Kinder anwesend, die während der Behandlung der geschäftlichen Traktanden die vielfältigen Möglichkeiten des Forums Sumiswald nutzen konnten.


Hundertprozentige Refinanzierung mit lokalen Geldern

Grund zur Freude gab sicher das Geschäftsergebnis, das von Michael Rentsch, Mitglied der Bankleitung, vorgestellt wurde: «Seit Jahren kann die Raiffeisenbank Unteremmental ihren Marktanteil kontinuierlich steigern. Ein Trend, der auch im Jahr 2016 unverändert anhielt». So verzeichnete die Bank bei den Hypotheken und Krediten an Private und Geschäftskunden ein Wachstum von 21,4 Millionen Franken oder 5,7 Prozent. Laut Michael Rentsch ist die Qualität des Kreditportfolios ausgezeichnet, betragen doch dank vorsichtiger Kreditpolitik die Wertberichtigungen und Rückstellungen bloss 0,03 Prozent der gesamten Ausleihungen. Aber nicht nur die Ausleihungen, sondern auch die anvertrauten Gelder sind um 22,4 Millionen Franken oder 6 Prozent gewachsen und liegen aktuell bei knapp 400 Millionen Franken. «Das bedeutet, dass sämtliche Ausleihungen an lokale Kreditnehmer ebenfalls mit lokalen Spargeldern finanziert werden», betonte Michael Rentsch.

Obschon der Druck auf die Zinsmarge nach wie vor gross ist, gelang es der Raiffeisenbank Unteremmental den Erfolg aus dem Zinsgeschäft um 3,6 Prozent auf 5,38 Millionen Franken zu steigern. Dank Steigerungen bei den übrigen Erträgen, verbunden mit Kosteneinsparungen, konnte die Bank ihre Reserven um 1,8 Millionen Franken aufstocken und verfügt nun über ein Eigenkapital von 26,1 Millionen Franken, was einer Zunahme von 7,8 Prozent entspricht.

Nachdem im letzten Jahr 205 neue Mitglieder zur Raiffeisenbank Unter-emmental gestossen sind, zählte sie Ende 2016 insgesamt 6777 Genossenschafter. Das bedeutet, dass fast jeder vierte Einwohner des Geschäftskreises einen Anteilschein der Raiffeisenbank besitzt.


Karen Wiedmer übernimmt von Walter Rohrbach

Der Huttwiler Gemeindepräsident Walter Rohrbach hat nach 16 Jahren im Verwaltungsrat, davon elf Jahre als Präsident, auf die Generalversammlung hin seine Demission eingereicht. Während seiner Amtszeit machte die Raiffeisenbank Unteremmental eine grosse Entwicklung durch. So wurde zum Beispiel der Standort Huttwil mit dem Kauf und Umbau der Liegenschaft an der Bahnhofstrasse Huttwil gestärkt. Als seine Nachfolgerin wurde die bisherige Vizepräsidentin Karen Wiedmer aus Burgdorf einstimmig von der Versammlung gewählt. Neu im Verwaltungsrat Einsitz nimmt anstelle von Walter Rohrbach die Huttwilerin Daniela Christen-Schäfer. Die übrigen Mitglieder des Verwaltungsrats, Heinz Gurtner, Hans Jost und Ulrich Kühni, wurden für eine weitere Amtsdauer von vier Jahren bestätigt.

Besonders aufgefallen ist an der GV die Betriebstreue des Personals, konnte doch der Vorsitzende der Bankleitung, Thomas Schenk, nicht weniger als sieben Mitarbeitenden zu einem Arbeitsjubiläum gratulieren. Die grosse Konstanz zeigte sich darin, dass drei Viertel der Mitarbeitenden mehr als zehn Jahre bei der Raiffeisenbank Unteremmental arbeiten. «Das ist ein grosser Vorteil für unsere Kunden, haben sie doch immer die gleiche Ansprechperson», freut sich der Bankleiter.
Von Ernst Marti

AUF facebook kommentieren