• Ein neues Schulzimmer mit viel Farbe und glücklichen Kindern. · Bild: Barbara Heiniger

22.03.2017
Emmental

Schulzimmer erstrahlen in neuem Glanz

Der Zeitplan stimmt und die Handwerker haben gute Arbeit geleistet. Die dritte und letzte Bauetappe steht vor der Vollendung. Bis Ende März 2017 wird die Innensanierung auf allen Stockwerken im Schulhaus Wyssachen durchgeführt sein.

Wyssachen · Das Schulhaus Wyssachen steht als mächtiger Bau mitten im Dorf und wurde 1909 errichtet. Bereits seit einigen Jahren wird das Gebäude äusserlich und innerlich dem heutigen Schulbetrieb angepasst. In den Jahren 1962 bis 1964 folgte eine Erweiterung der Schulräume, 2001 bis 2002 konnte ein kleiner Umbau und eine erste Etappe der Platzgestaltung ausgeführt werden. Eine neue Gebäudehülle und Photovoltaikanlage erhielt das Schulhaus im Jahre 2013.

Der Invalidenlift funktioniert
Die Schule Wyssachen hat momentan eine Kindergartenklasse und die Regelklassen der 1. bis 6. Schuljahre. Im Schulhaus Wyssachen werden so fünf Klassen geführt, dies sind zwei Mischklassen vom 1. bis 3. Schuljahr und zwei Mischklassen 4. bis 6. Schuljahr. An der Schule arbeiten elf Lehrpersonen als Klassenlehrkräfte und in Teilpensen. Seit fast einem Jahr haben sie wie auch die Schüler gelernt, was eine Baustelle ist. In drei Etappen wurde das Schulhausinnere saniert. Dabei konnten die Intensivphasen in den Ferien durchgeführt werden.
Den Kredit für die Innensanierung Schulhaus sprachen die Stimmberechtigen an der Gemeindeversammlung im Dezember 2015 in der Höhe von 1,42 Millionen Franken. Mit Hans Gygli konnte ein ausgewiesener Baufachmann gefunden werden, der die Arbeiten zusammen mit der Kommission Umbau Schulhaus koordinierte und überwachte. Bis Ende März wird nun die dritte und letzte Bauetappe im zweiten Stockwerk fertig gestellt. Ebenfalls wird der Invalidenlift für Personen mit Handicap und leichtere Warentransporte in Betrieb genommen. Dadurch wird das Schulhaus Wyssachen auf allen Stockwerken hindernisfrei zugänglich. Dies werden besonders Leute schätzen, die Mühe haben Treppen zu steigen. Der Invalidenlift ist aber nur mit einem Schlüssel zugänglich, also wird die gesunde, aktive und sportliche Schuljugend weiterhin auf «Schusters Rappen» die einzelnen Stockwerke erklimmen.

In den Schulzimmern eingelebt
Bereits gut eingelebt haben sich nach der ersten und zweiten Bauetappe der Kindergarten «Villa Kunterbunt» sowie die Schulkinder in den neuen Schulzimmern im ersten Stock. Die Räume haben viel Farbe und Licht bekommen, so macht das Lernen darin nun viel Spass.

Schul- und Einweihungsfest im Juni
«Wir sind froh und stolz, dass wir fast sämtliche Aufträge an einheimische Firmen vergeben konnten», hält Gemeindepräsident Hans Peter Baltens-perger fest. Mit der Innensanierung sei ein Bauvorhaben zu Gunsten der Schuljugend von Wyssachen realisiert worden, das viel zur Stärkung des Zusammenhalts beitragen werde. Auch die Bevölkerung profitiert von der gelungenen Sanierung. So gibt es neu bei der Bushaltestelle ein Bänkli zum Sitzen und ein Baum, der Schatten spendet. Alle Interessierten sind ebenfalls herzlich eingeladen, am 17. Juni 2018 am Schul- und Einweihungsfest die gelungene Sanierung vom Schulhaus Wyssachen zu besichtigen. Das genaue Programm folgt zu gegebener Zeit. Infos sind auch immer unter www.schulewyssachen.ch zu finden.

Von Barbara Heiniger

AUF facebook kommentieren