• Gemütlich rasteten die Familienwanderer an der gut eingerichteten Feuerstelle. · Bild: Heini Erbini

01.09.2017
Luzerner Hinterland

Sportlich unterwegs am Aktivtag

Am 8. Luthertaler Aktivtag nahmen über 500 Biker und Wanderer teil und lernten nicht nur sportlich und ohne Wettkampfstress das Luthertal kennen, sondern taten auch etwas für die körperliche Fitness.

Luthern · Bereits zum achten Mal wurde am vergangenen Sonntag der Luthertaler Aktivtag durchgeführt, der bei vielen Bikern und Wanderern weit herum als Geheimtipp gilt. Denn das Luthertal und das Napfgebiet bieten mit dunklen Bergwäldern und aussichtsreichen Eggen neben der landschaftlichen Abwechslung und der guten Luft auch viele schöne Wander- und Bikerouten. Start und Ziel war wie gewohnt beim Dorfschulhaus Hofmatt. Das Ziel des Aktivtages ist jeweils nicht Wettkampfstress, sondern ohne Zeitnahme können alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer innerhalb eines grosszügigen Zeitfensters nach ihrem Können und Tempo aktiv das Luthertal entdecken. Alle erhalten beim Eintreffen am Ziel auch ein T-Shirt.

Interessante und abwechslungsreiche Strecken
Zwei gut markierte Routen mit neuer und interessanter Streckenführung für die Biker und E-Biker standen dieses Jahr bereit. Auf dem Platz konnten sogar «Flyer»-Elektro-Mountainbikes gemietet werden, mit denen die Aufstiege weniger Muskelkraft benötigten. Die Langstrecke für die sportlichen Fahrerinnen und Fahrer wies eine Länge von 46 km und 1260 Höhenmeter auf und führte auch über bernisches Gebiet: Vom Dorf zur Wals-burg, hinauf aufs Ahorn vorbei bei Wyttenbach und Kuttelbad, Katzenschwand und Palmegg wieder zurück nach Luthern. Der Parcours war recht anspruchsvoll. Bei der Kurzstrecke waren 27 km und 560 Höhenmeter zu bewältigen.
Für die Läufer und Nordic-Walker waren zwei interessante Strecken im unteren Gemeindeteil ausgesteckt. Eine war 18 km lang und eine 12,6 km. Verpflegungsposten auf den Strecken sorgten für Verschnaufpausen und das leibliche Wohl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Gemütliche Familienwanderung
Aber auch die Familien gingen nicht vergessen. Die gemütliche 4,3 km lange Wanderroute auf dem Weg Lutrun mit den Holzfiguren nach Luthern Bad wurde von vielen Familien mit Kindern begangen. Am Ziel bei der Brätelstelle am Bach konnten alle nicht nur den Durst löschen und sich verpflegen, sondern die Kinder hatten sogar die Möglichkeit sich beim Spielen im Bach zu vergnügen. Für die Rückfahrt ins Dorf stand für die müden Wanderer dann ein Shuttle-Bus bereit.

Unspunnen-Schwinget «live»
Der Verein «natürlich Luthertal» und viele Helferinnen und Helfer haben dafür gesorgt, dass der Aktivtag wieder ein voller Erfolg wurde. Auch viele Sponsoren trugen natürlich dazu bei. Eine leistungsfähige Festwirtschaft auf dem Schulhausplatz war wieder vorhanden, wo im Festzelt sogar live das Unspunnen-Schwingfest verfolgt werden konnte. Sicher wird der Aktivtag auch im kommenden Jahre wieder durchgeführt werden «us luther Freud a de Bewegig».

Von Heini Erbini


AUF facebook kommentieren